DORIANS BLOG, 3. SEPTEMBER 2017

DORIANS BLOG, 3. SEPTEMBER 2017

… mit Waltraud Haas

TV-Moderator und Schauspieler Dorian Steidl präsentiert prominente Österreicher, die ihre ganz persönlichen Graz-Geschichten verraten.

 

Unweigerlich denkt man bei Waltraud Haas an den Film „Der Hofrat Geiger“ aus dem Jahre 1947, in dem sie ein junges Wachauer Mäderl namens Marinandl verkörperte. Und natürlich auch an die berühmte Rößlwirtin „Im weissen Rößl“ an der Seite von Peter Alexander. Auch in Graz stand die heute 90jährige vor der Filmkamera. Regisseur Franz Antel hatte unseren Flughafen Graz-Thalerhof als Location auserkoren – und zwar für eine ganz besondere Szene mit unerwarteten Folgen für die Fluggäste. In dem Streifen „Der Obersteiger“ mit Größen wie Hans Holt, Gunther Philipp und auch Wolf Albach-Retty wollte es das Drehbuch, dass man eine tote Gams über eine Wiese trägt. Gedreht wurde direkt neben der Abflughalle, doch die Szene wollte nicht gelingen und so wurde das tote Tier kurzerhand über Nacht auf einen Misthaufen neben dem Gebäude abgelegt. „Am nächsten Tag musste alles wiederholt werden!“, erinnert sich die Schauspielerin. Doch der Gestank, der von dem toten Tier, gebündelt mit dem zarten misthäuflichen Hauch des Verderbens den Darstellern um die Nase wehte, muss haarsträubend gewesen sein. „Es hat so gestunken, dass sich auch die Fluggäste, die auf ihre Maschine warteten, gewunden haben!“, lacht Waltraud Haas. Zum Glück ist heute, 65 Jahre danach, nichts mehr von diesem Duft am Flughafen über!

Sie können hier nicht kommentieren.