Yoga – mehr als nur ein Trend?

Yoga – mehr als nur ein Trend?

Hip, hipper, Yoga. Ungefähr so fühlt es sich an, wenn man über die momentanen Trendsportarten spricht. Stretching und Meditation sind nach einem stressigen Arbeits- oder Unitag Balsam für die Seele. Falls ihr in Graz den über 2500 Jahre alten Sport ausprobieren wollt, haben wir für euch drei Locations herausgesucht. Aber zuerst noch etwas Allgemeines.

 

Yoga, Bewusstsein für den Körper

Viele von euch assoziieren Yoga bestimmt sofort mit Esoterik. Genau genommen haben diese beiden Dinge aber überhaupt nichts miteinander zu tun. Mittlerweile gibt es sogar schon wissenschaftliche Studien, die über die Wirksamkeit von Meditation und Co. berichten. So wird beispielsweise Stress reduziert, neue Kraft gewonnen und zusätzlich die Flexibilität des Körpers gesteigert. Zusätzlich lernt man auf die körpereigenen Signale zu achten und diese richtig zu verstehen. Auch die Atmung spielt eine große Rolle. So lernt ihr, bewusst in Prozesse einzugreifen und diese selbst zu steuern. Ihr kennt das bestimmt, wenn ihr vor Prüfungen oder großen Ereignissen nervös seid. Einmal tief durchatmen hilft dabei meistens schon. Mit bestimmten Techniken kann das Ergebnis noch perfektioniert werden.

 

Unsere Tipps

Yuna

In der Körösistraße findet ihr das Studio Yuna. Hier müssen auch Anfänger keine Angst haben, denn die Klassen sind nicht nach Levels getrennt. Ihr könnt auch ohne Vorerfahrung euer persönliches Programm zusammenstellen. Dort habt ihr außerdem die Möglichkeit, viele unterschiedliche Kurse zu besuchen und so den gesamten Körper zu trainieren und Schritt für Schritt zu lockern. Falls ihr keine Zeit für regelmäßige Besuche habt, gibt es auch die Möglichkeit, das Yuna Online Training zu machen. Egal wo ihr seid – das Programm ist immer auf eurem Smartphone verfügbar. Ihr wollt das Studio testen? Alle Angebote findet ihr hier.

 

Yogakurse in der Auster von enjoyoga

Dehnen, strecken, stärken. Diese Möglichkeiten bieten euch die Yogakurse in der Auster von enjoyoga. Beginnend mit dem Sonnengruß werden die Muskeln ordentlich aufgewärmt, um für die anschließenden Übungen perfekt vorbereitet zu sein. Die Aufmerksamkeit der Trainer liegt vor allem auf eurer bewussten Atmung, die die sanft ineinander überfließenden Übungen unterstützen soll. Auch eine Schlussentspannung ist in der Einheit enthalten. Diese sorgt für entspanntes Wohlbefinden. Zusätzlich werden aufbauende Kräfte in Körper und Seele geweckt. So werdet ihr auf lange Sicht gesünder, belastbarer, ausgeglichener und selbstbewusster.

 

Bikram Hot Yoga Graz

Bikram Yoga gewinnt gerade in den letzten Jahren massiv an Aufmerksamkeit. Deswegen darf es in unserer Aufzählung auch nicht fehlen. Die Praxis ist eine Abfolge von 26 fein aufeinander abgestimmten Körperübungen und zwei Atemübungen. In 90 Minuten werden diese Übungen in einem auf 38 bis 40°C aufgeheizten Raum praktiziert. Diese Kombination bietet allerhand gesundheitliche Vorteile. So wärmen sich beispielsweise die Muskeln und die Gelenke leichter auf was Verletzungen vorbeugt. Außerdem soll die hohe Temperatur dabei helfen, Gifte aus dem Körper abzuführen. Ihr findet das Studio in der Herrengasse. Zentraler geht’s wohl kaum.

 

Erzählt uns gerne in den Kommentaren von euren bisherigen Yoga-Erfahrungen. Bis bald!

Sie können hier nicht kommentieren.