Blume für alle – ohne grünen Daumen 🌺

Blume für alle – ohne grünen Daumen 🌺

Zum Beginn meiner Unikarriere bekam ich eine Blume geschenkt. Diese war rosa und aus Plastik. Die gegebene Erklärung dazu: Während dem Studium hat man ohnehin genug zu tun, sodass man hin und wieder auf das Gießen der Pflanzen vergessen würde. Damit mir das nicht passiert, nun eben die besagte Plastikblume, die ganz ohne Wasser und andere Pflege überlebt. Sie verspricht Langlebigkeit und bewegt sich sogar bei Sonneneinstrahlung.

Ich packte das eher einfache Blümchen also aus und stellte es auf ein Regal über meinem Schreibtisch. An dieser Stelle muss ich kurz meine Liebe zu Pflanzen anführen. Ich finde Blumen jeglicher Art wunderschön und kann nicht genug davon haben. In meiner Wohnung habe ich natürlich auch viele solcher grünen Lebewesen, von denen mein Freund nicht sehr begeistert ist. Seiner Meinung nach haben wir eindeutig genug, wobei er sicher auch ganz ohne auskommen würde. Ich würde mir hingegen am liebsten zu jedem Anlass eine neue Pflanze zulegen und gerne auch schenken lassen. Einziges Kriterium bei mir, die Blumen müssen zueinander und auch zum Raum – Wandfarbe, Accessoires, etc. – passen. Aus diesem Grund bin ich auch sehr von rein grünen oder weißen Pflanzen angetan. Zurück zum eigentlichen Thema; meine neue rosa Blume stand also in einem Regal. Als mein Zimmer dann einmal vom Sonnenlicht durchflutet wurde, hörte ich ein komisches Gefühl, welches ich nicht zuordnen konnte. Ich schaute mich um, bis ich schließlich auf die neue Blume stieß. Da sie sich bei Sonnenlicht bewegt, wackeln ihre Blätter so stark, dass sie Geräusche erzeugen. Daran hatte ich mich aber recht schnell gewöhnt und merkte es nicht mehr. Mein Bruder fand es hingegen aber extrem nervig und konnte sich daneben überhaupt nicht konzentrieren.

Seit einigen Jahren begleitet mich die Blume aus Plastik nun schon und wackelt noch immer munter bei Sonneneinstrahlung. Mittlerweile steht sie in meiner Küche am Heizkörper.

Mein Fazit: Durch das Plastik und die einfache Verarbeitung sieht die Blume nicht unbedingt schön oder besser gesagt nicht hochwertig aus, denn über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Dadurch kann sie aber auch nicht mit echten lebenden Pflanzen mithalten. Vor allem für Menschen, die wie ich eine Liebe zu Blumen jeglicher Art pflegen, ist dieses Gadget kein ausreichender Ersatz für echte Pflanzen. Allerdings ist die Plastikblume natürlich sehr sehr pflegeleicht und damit für alle geeignet, die mit keinem allzu grünen Daumen gesegnet sind. Abgesehen von der Ersatzfunkion kann sie aber durchaus als lustige Deko fungieren. Zu diesem Zweck gibt es solche solarbetriebenen Figuren in unterschiedlichster Ausführung, wie z.B. Pinguine zur Weihnachtszeit oder in Form von lustigen Emojis. 😉

Eure Lena

Sie können hier nicht kommentieren.