CAFÉS in Graz – TRIBEKA

CAFÉS in Graz – TRIBEKA

Was ist total zentral in Graz, ist immer eine tolle Idee und eigentlich perfekt, wenn man sich mal in der Stadt hinsetzen will? Genau, der Tribeka. Das Grazer Standard-Café für Jung und Alt, fast jeder geht gerne hin, weil’s einfach toll ist dort. Tribeka ist eine Grazer Nummer 1 Kaffee-Kette und hat seinen kreativen Namen aus den ersten paar Buchstaben von „trink besseren Kaffee“ hergeleitet. Also Kaffee, der ausgezeichnet gut schmeckt, haben sie sicher. Und was ich sonst so alles an Tribeka gerne hab, lest ihr hier in meinem heutigen Blog.

Als Erstes muss man wirklich anmerken, dass ich vielleicht eine Stammkundin von Tribeka bin und daher auch echt begeistert bin von dem Laden. Etwas, das ich besonders „praktisch“ finde an Tribeka ist die Lage. Über die, eher innere, Stadt verteilt gibt es vier Cafés. Das „Haupt-Tribeka“ ist in der Nähe vom Kunsthaus nähe Südtirolerplatz am Grieskai 2, zu Fuß super erreichbar aus der gesamten Innenstadt. Dieser Tribeka ist zweistöckig, wo man vom 1.Stock aus auch sehr gut auf den Uhrturm und das Stadtgetummel sieht. Man kann nahe am Fenster sitzen, quasi im Fenster, das ist schonmal ziemlich cool, oder? Außerdem sehr gemütlich, entspannt und chillig. Aber das sind Grundvoraussetzungen in diesem Café.

Um aber auch einen kleinen Einblick in die Getränke- und Essensauswahl zu geben: Tribeka bietet sowohl unterschiedlichste Kaffeesorten und -arten an von Eiskaffee bis Chocolate oder Caramel Mocca , aber auch einige Smoothies oder „iced“ Getränke für die wärmeren Monate an. Zum Essen gibt es sensationelle Variationen von Bagels, Kuchen, Cupcakes, Cookies, Croissants und einiges mehr. Preislich ist Tribeka auch leistbar. Guter Kaffee und so kostet halt auch damit er’s Wert ist.

Bei Tribeka kann man genauso seinen Kaffee to-go nehmen und auch eine Draußen-Sitz-Möglichkeit gibt es, was im Sommer und für Raucher optimal ist. Man bestellt sich bei einem Tresen seinen Wunsch, kann an einem Extratisch extra Sachen wie Zucker, Kakaopulver, Chaigewürze etc. auf sein Heißgetränk geben und setzt sich dann auf einen Platz seiner Wahl. Die Baristas sind entspannt und wenn man sich hinsetzt mit einem Essen, bringen sie es wie in jedem gewöhnlichen Café, weil die Bagels beispielsweise frisch gemacht werden und warm sind.

Zum Frühstücken, auf ein Nachmittagskaffetscherl, ein Date, ein Tratscherl am Abend- zu (fast) jeder Tageszeit hat Tribeka geöffnet, auch an einigen Feiertagen! Ich selber habe mir wirklich oft schon halb-erfroren, halb-verdurstend im Tribeka eine Stärkung geholt und bin fast immer, wenn ich in der Stadt bin im Tribeka.

Seit Sommer 2017 gibt es auch in der Kaiserfeldgasse 6 einen Tribeka, der in der Nähe von der Einkaufsstraße, unserer Herrengasse, ist und die perfekte zentrale, aber ruhige, Lage hat. Man kann auch draußen unter dem Schatten der Bäume auf der Terrasse chillen und sein Getränk und eine Stärkung genießen, während man ein wenig abgeschottet vom wahren Einkaufstrubel den Beobachter spielen darf.

Wer will, der kann sich- so wie ich- eine Stempelkarte holen und fleißig stempeln und dort auch ein gratis Zündholzschachtelchen bei der Kasse bekommen. Tribeka hat was. Guten Kaffee, eine entspannte und freundliche Atmosphäre und sicher immer ein bisschen gut investierte und verbrachte Zeit.

Sie können hier nicht kommentieren.