VEGGIEZ- darf’s auch mal vegan sein?

VEGGIEZ- darf’s auch mal vegan sein?

Wer sagt, dass man, um in einem veganen Lokal zu essen, vegan sein muss? Also ich bin es nicht und ich weiß ehrlich gesagt nicht, ob alle Kunden des „Veggiez“ in Graz VeganerInnen sind, jedoch ist das Essen sehr, sehr gut und sicher für Nicht-VeganerInnen, Flexitarier und Vegetarier auf jeden Fall ein „must-try“!

Als Person, die einmal ein Jahr vegetarisch gegessen hat, weiß man, dass es für sich vegetarisch und vegan ernährende Personen oft in herkömmlichen Restaurants weniger Auswahl gibt als für nicht-vegetarisch und -vegane Menschen. Der Trend in Richtung Veganismus und Vegetarismus hat aber stark zugenommen, was ich persönlich super finde, und so gibt es jetzt viele tolle und gute Restaurants und Speisemöglichkeiten für alle.


Das „Veggiez“ am Kaiser-Josef-Platz 4 ist relativ neu, aber dafür sehr beliebt in Graz. Die Lage ist zwar nicht in der direkten Innenstadt, man erreicht es aber trotzdem schnell zu Fuß oder mit der Bim vom Jakominiplatz aus. Als ich dort vor kurzem Essen war, war ich tatsächlich das erste Mal dort und ich erzähle hier von meinem Ersteindruck, der durch und durch nur positiv war.

Das Interior und die Möbel sind für mich sehr ansprechend, da sie modern und auch irgendwie „simpel“ sind. Es geht auch etwas in die Richtung „neues Retro“ und auf der Decke hängen tolle Lampen und auch schwarze Tafeln mit Essens- und Getränkeangeboten sowie Sprüche fallen ins Auge. Nachdem ich dort Platz genommen habe widmete ich mich der Speisekarte, die wirklich ein breites Angebot von „normalen“ Essen hat, die aber hier vegan zu bekommen sind. Fast „ironisch“ habe ich mir dann ein veganes Schnitzel bestellt. Die Auswahl meiner Begleitung fiel auf einen Burger und ein Seitan-Schnitzel. Im Veggiez werden „Fleischsachen“ ersetzt durch Alternativen wie Seitan, Erbseneiweiß, Lupinen oder Soja.

Wie bereits erwähnt bietet die Karte eine große Auswahl, so gibt es Bowls (Quinoa-Bowls sind Quinottos) aber auch einige Burger (auch glutenfrei), Sandwiches, Wraps, Salate, Steaks, Suppen und, und, und… Es gibt bei vielen Speisen auch Optionen, sie zu verändern, beispielsweise verschiedene Dips, wie Guacamole oder Sweet Chili, und Beilagen von homemade fries über Tsatziki und sweet potato fries- ein Himmel auf Erden, ich sag’s euch!

Mit meinem Wiener Schnitzel „veggie style“ war ich sehr zufrieden und alle zusammen waren wir mit unserem Essen total happy. Weil wir aber alle so satt waren, konnten wir keine Nachspeise mehr essen, schade eigentlich, denn die Auswahl ist auch hier nicht so klein.

Egal ob auf Kaffee und Kuchen oder fürs Mittagsmenü, zum Burger-Essen oder im Sommer auf ein paar Drinks- im „Veggiez“ bereiten einem Ambiente, Essen und das freundliche Personal eine total gute Stimmung.

Veggiez heißt also nicht nur „ödes Gemüse“, sondern heftig leckeres veganes Food!

Mahlzeit und bis bald,

Eure Emma


Über die Autorin

Mit einer Kamera, einem Rucksack und guter Laune sucht Emma nach den coolsten Trends, Hot-spots und Hipster-Ecken in Graz. Als Schülerin ist sie viel zu schreiben gewöhnt, umso mehr liebt sie es aber in ihrer und über ihre Freizeit zu schreiben, sie festzuhalten und ihre besten memories stets mit anderen zu teilen.

Sie können hier nicht kommentieren.