Kurztrip nach Jesolo

Kurztrip nach Jesolo

Ich wünsche euch einen wunderschönen Freitag ihr Lieben! In wenigen Stunden heißt es auch für uns in der Redaktion Feierabend. Yeeeeeei! Und was gibt es schöneres an einem langen Arbeitstag, als kurz einmal in schönen Erinnerungen zu schwelgen?

Letzte Woche, also über das verlängerte Wochenende Fronleichnam, war ich in Italien, Jesolo. Mittlerweile das 12. Jahr im selben Hotel!!!! Die Freude ist jedes mal aufs neue groß. Und selbst wenn es jedes Jahr das gleiche ist, ist es immer wieder was anderes und man fühlt sich schon ein bisschen wie zuhause. Klar wenn man fast alles in und auswendig kennt haha. 😛 Dementsprechend wenig Fotos mache ich leider nur mehr.

Aber was ich außer entspannen, shoppen und essen kann, ist Tipps geben. Denn ich kenne Jesolo schon ein bisschen. Wer also plant, in nächster Zeit einmal dort hinzufahren, sollte jetzt nicht aufhören weiterzulesen.

Essen

Nummer 1: Tempini

Ausgezeichnete Küche! Vor allem für die, die Cozze (Miesmuscheln) genauso lieben wie ich! Denn dort schmecken sie einfach nur Hammer! Und das jedes mal aufs Neue.
Heuer war es aber leider sehr überladen. Wir gehen eigentlich, im Vergleich zu den meisten Urlaubern, immer recht früh essen. So um 18.30 meine ich damit. Und heuer war es soooo gestopft voll. Es hat sich scheinbar wirklich herumgesprochen, wie gut das Restaurant eigentlich ist. Schade nur, dass eine Portion Nudeln absolut nicht durch war, und auf eine Pizza vergessen wurde. Ob es der Stress oder die Hektik war, weiß ich nicht. Nichtsdestotrotz haben sie eine ausgezeichnete Küche! 🙂

Nummer 2: Atmosphera

Das Atmosphera geht besonders gut. Die Menschen stehen Schlange, das glaubt man nicht. Also kleiner Tipp: gegen 6, halb 7 bekommt man immer ohne anstehen einen Platz. Denn wie schon gesagt, die meisten gehen viel später essen. 😉 Das Essen ist dort auch wirklich mega lecker! Und die Portionen sind riiiiesig. So mag ich das. 😛 Wir sind jedes mal begeistert und es geht recht schnell. Wenn man also Hunger hat (so wie ich eigentlich dauerhaft) wird man schnell in den Genuss der italienischen Küche kommen. Ich habe anschließend sogar einen Lolli bekommen. Keine Ahnung, ob ich so extrem jung ausgeschaut habe, oder unterzuckert. Jedenfalls, war er lecker. Hahaha. 😛

Trinken

Casabianca Cafè

Die mit Abstand coolste Bar in Jesolo! Aber leider so gut wie immer überlaufend voll. Trotzdem zahlt es sich aus, zu warten und zu schauen, ob nicht doch noch irgendwo ein Plätzchen frei ist. Die Bar hat oben sogar eine riesige Dachterasse, aber ich muss euch enttäuschen, auch wenn ich schon seit Jahren dort hinfahre, war ich noch nie oben haha. 😛 Zu meiner Verteidigung: wir haben oft Glück und bekommen unten einen Platz. 😉 Für alle Hugo-Liebhaber: er schmeckt dort einfach perfekt!
Das man in Italien bei Alkohol Chips dazubekommt, ist vermutlich keinem etwas neues. Bei der Bar kriegt man aber meistens andere Sachen, auch so Mini-Pizzen (mein Favorit) hihi. Also schaut wirklich einmal vorbei, wenn ihr in Jesolo seid.

Naja, mehr Tipps kann ich eigentlich fast nicht geben, weil außer schlafen, essen, shoppen und chillen mach ich wenig, wenn ich dort bin. Denn es ist einfach ein reiner Erholungsurlaub. Und was gibt es schöneres, als einfach am Strand liegen zu können, im Meer zu schwimmen und (endlich) wieder herrlich braun zu werden?
Ich wünsche euch ein schönes, erholsames Wochenende und einen tollen, baldigen Urlaub!

Bis bald,
eure Vali ♥

 


Über die Autorin

Stets den neuesten Trends auf der Spur schreibt unsere Bloggerin Vali über ihre große Leidenschaft: die Mode. Mit einem breiten Grinsen, großer Lebensfreude und ein bisschen Verträumtheit berichtet sie auch über ihre persönlichen Lieblingsplatzerl in Graz und nimmt euch mit auf eine Reise durch ihr Leben.

Sie können hier nicht kommentieren.