Ford Focus Traveller: Fertig zum Abheben

Ford Focus Traveller: Fertig zum Abheben

TRAVELLER. Nur Fliegen ist schöner, aber sonst ist der neue Ford Focus 2019 Traveller wohl das idealste Reisefahrzeug im gehobenen Kombi-Segment. Der Traveller vermittelt Urlaubsgefühl pur.

Wer mit dem Ford Focus Traveller zum Flughafen gebracht wird, hat die erste komfortable Anreise schon genießen dürfen. Wer aber mit dem Traveller auf Reisen gehen wird, kann sich auch darauf freuen, der Traveller hat es in sich. Und wir befinden uns in absolut SUV-freier Zone.
Der Ford Focus 2019 ist ein Kombi, der erst einmal als Raumwunder vor einem steht. Platz ist vorne, hinten und im Kofferraum genügend. Der ideale Family-Van jetzt für die Fahrt ins Schigebiet, dann im Sommer locker-beschwingt ans Meer.

Davon mehr. Der Focus Traveller ist gewachsen, und zwar um 20 Millimeter, aber dennoch absolut parkplatztauglich.
Unser Testauto aus dem Grazer Autohaus Jagersberger Mobile, war ganz in Weiß gehalten, genauer gesagt in Frost-Weiß.
Aber keine Sorge, „frostig“ ist weder die Außenhaut und schon gar nicht das Innere des Travellers. Ein Blick aufs Cockpit zeigt solide Ford-Qualität, immerhin ist der Focus ein Bestseller, und Ford hat mittlerweile schon 16 Millionen Stück weltweit verkauft. Damit ist der Ford Focus ein Flaggschiff der Ford-Family.
Der Ford Focus 2019.25 Traveller Titanium Business, wie er mit vollständigem Namen heißt, ist gut ausgerüstet. Es gibt das beliebte Sync3-Navigationssystem mit 8-Zoll-Farb-Touchscreen, FordPass Connect inklusive eCall, WLAN, Parkpilot vorne und hinten, Rückfahrkamera, Toter-Winkel-Assistent, Tempomat, Scheibenwischer mit Regensensor. Die hohe Zahl an modernsten Assistenzsystemen ist besonders beeindruckend. Damit ist der Traveller unter den Kombi-Vans, was Technik- und Ausstattungsdetails betrifft, definitiv in „Pole-Position“.

Das Fahren mit dem Traveller ist ein Vergnügen. „Handle with Care“ von Traveling Wilburys auf den Lippen, machen mich zum Traveling Man, und so musikalisch beschwingt schaffe ich den Sprint von 0 auf 100 Stundenkilometer in etwas mehr als zehn Sekunden. Da kann man schon richtig Gas geben und an Spitze bis zu 200 km/h aus dem Ford herausholen.
Fazit: Der neue Ford Focus Traveller ist ein „Raumwunder“ auf vier Rädern. Der Traveller bietet Fahrkomfort auf höchstem Niveau und ist technisch auf neuestem Stand. Für mich ist der Traveller das Reiseauto des Jahres. „I’m a Traveling Man …!“

Motor: 3 Zylinder, Leistung 125 PS (92 kW), Beschleunigung 0–100 km/h in 10,3 Sekunden, Spitze 198 km/h, 6-Gang-Handschaltung, Abgasnorm Euro 6d temp
Verbrauch: kombiniert 4,8 l/100 km, C02-Emissionen 114 g/km, Benzin, Tank: 52 Liter
Abmessungen: Länge 4,66 Meter, Breite 1,82 Meter, Höhe 1,49 Meter, Gewicht 1383 Kilo
Preis: ab 21.500 Euro
Autohaus: Ford Jagersberger Automobile, Graz, Raiffeisenstr. 200, Tel. 0 316/46 55 55.
www.jagersberger-automobil.at.
Den Traveller gibt es auch im FordStore Reisinger und bei Ford Gaberszik in Graz.

Sie können hier nicht kommentieren.