Laras Tagebuch, Tag 2

Laras Tagebuch, Tag 2

Tag 2: Sonnenbaden, Shoppingcenter und Springbrunnenspektakel

Die junge Grazerin Lara Arikan schreibt ein Reisetagebuch aus dem Urlaub in ihrer zweiten Heimat, der Türkei.

 

Nach langem Ausschlafen in der angenehmen Kühle eines Ventilators habe ich mich heute an den Pool zu lauter kleinen kreischenden Kindern gesellt und bin ein paar Runden geschwommen. Das Haus in dem wir wohnen gehört nämlich zu einer Siedlung mit mehreren Pools und Tennisplätzen, die für alle Bewohner offen sind. Danach durfte ich ein original türkisches Frühstück mit Sucuk, Ei, Tomaten und den besten, kleinen, schwarzen Oliven, die es gibt, genießen. Als mein Vater von einer Besorgung kam sind wir dann zu einem großartigen Einkaufszentrum gefahren: Brandium. Es ist noch eines der kleineren Exemplare in Istanbul aber für eine Grazerin schon unglaublich groß. Hier fahre ich nie zum shoppen hin: Es ist einfach faszinierend wie diese Kaufhäuser gebaut sind und vor allem wie sich die Menschen hier verhalten. Nach meiner Erfahrung gibt es in diesen Kaufehäusern, abgesehen von Touristen, nur ein paar verschiedene Typen von Frauen: Die super gestylten Püppchen mit einer Tone Schminke im Gesicht, Mörder-Heels, langen mit Haarspray verklebten Haaren, die auch noch meistens einen viel zu alten reichen Ehemann mitschleppen. Oder die komplett eingehülten Frauen, die im Schatten ihres Mannes die Kinder beaufsichtigen und die teuersten Läden nach den schönsten Klamotten durchstöbern, obwohl niemand sie je darin sehen wird.

Danach haben wir einen original türkischen Chai (sehr sehr bitter) getrunken und haben uns wieder auf den Weg heim gemacht. Nach einer kurzen Zeit Sonnenbaden und Entspannung haben wir Freunde in meinem absoluten Lieblingsrestaurant getroffen: BigChef. Vom Balkon dort hat man eine wundervolle Aussicht über den Stadtteil, in dem wir hier wohnen. Danach sind wir wieder in ein anderes Einkaufszentrum (die haben in Istanbul bis ca. 23:00 Uhr geöffnet) gefahren, aber nicht um zu shoppen! Denn dieses Kaufhaus nennt sich „Watergarden“, das es am Abend immer wundervolle Wasserspektakel in ihrem übergroßen Sprigbrunnen gibt. Eine Show von zehn Minuten aus Wasser und sogar Feuer bestehend und es war unglaublich! Nach einem letzten türkischen Tee, den die Türken zu wirklich jeder Gelegenheit trinken, waren wir dann auf dem Heimweg und ich habe, wie man es in den Ferien so macht bis etwa 03:00 Uhr Serien geschaut.

Video: Morgensport am Pool

Video: Wasserspektakel im Springbrunnen


Sie können hier nicht kommentieren.