08/14/17

Der Feiertag des Sports ist wieder zurück!

TOLL. Am 10. September wird die Grazer City zu einem „Sport­stadion“ – jeder kann mitmachen, jeder kann probieren. Der steirische Sport zeigt seine „Diamanten“ (und seine Kraft) am 10. September beim „5. Feiertag des Sports“ in der Grazer City! Veranstaltet von KOOP und dem „Grazer“. Der Sport hat nach vielen Jahren wieder einmal im Jahr eine Bühne. Diesmal macht der Sport Werbung in eigener Sache. Sport besteht nicht nur aus Fußball, Ski, Eishockey und der Formel 1. Auch wenn dort die Massen hinpilgern – der Sport beginnt in Graz beim Tischtennis und endet beim Hartberger Turnverein. Tausende ehrenamtliche Funktionäre kümmern sich um unsere Kids. Von Graz über Schladming bis Bärnbach. Und die meisten Klubs leben von der Hand im Mund. Keine Rede von Euro-Millionen – man ist froh, wie die Grazer Handballer um Obmann Michael Schweighofer, der ja mit der HSG den Aufstieg in die höchste Klasse nach über einem Jahrzehnt wieder geschafft hat, die Hallenmieten und Trainer bezahlen zu können. 
Von den Minis bis zu den Oldies: Jeder will siegen, jeder will fit sein! Allen, die den „Feiertag des Sports“ am 10. September ini­tiieren, begonnen mit den steirischen „Hausherren“ wie LH Hermann Schützenhöfer und seinem Stellvertreter Michael Schickhofer und Sportlandesrat Toni Lang über Bürgermeister Siegfried Nagl, Sportstadtrat Kurt Hohensinner, Landesrätin Barbara Eibinger-Miedl (ohne Fitness „stirbt“ auch die Wirtschaft), Sponsoren aus der Wirtschaft, wie GRAWE, Hervis usw., bis hin zur Wochenzeitung „der Grazer“, die an allen Fronten und Orten mithelfen, geht es um die Leistungsschau des Sports. Daher veranstaltet der „Grazer“ gemeinsam mit vielen Partnern diese „Sport-Show“ in der Grazer Innenstadt, die alle bisherigen Grenzen sprengt.
Das Motto 2017 liegt allen am Herzen: „Bewegungsland Steiermark.“
Weg von den Euros und Moneten. Auch die Kleinsten werden im Grazer „City-Stadion“ zeigen, was sie können. Natürlich werden an diesem „Feiertag des Sports“ viele Stars zum „Angreifen“ vor Ort sein. Auch die Kicker von Sturm, auch der GAK, der wieder beginnt, „nach den Sternen“ zu schielen, diverse Skistars, unzählige Staatsmeister, von den Kleinen bis zu der Elitetruppe, aus fast allen Sportarten.Wir präsentieren unsere „Diamanten“ – die Sportler von heute und morgen. Jeder kann vor Ort probieren, auch im Red-Bull-Corner, Formel-1-Reifen zu wechseln. Für alle ist etwas dabei.
Und das Wichtigste für alle Sportfans: alles zum Nulltarif!