• TOP topflop
    Grazer Mobile

    www.grazer.at/mobile - JETZT mit deinem Smartphone oder Tablet reinschauen!

  • FLOP topflop
    www.grazer.at/mobile

    Noch immer nicht alle Grazer waren auf www.grazer.at/mobile

  • IN topflop
    www.grazer.at/mobile

    Alle Fotos aller Veranstaltungen in smartphone optimierter Auflösung!

  • OUT topflop
    www.grazer.at/mobile

    den Grazer als e-paper haben noch immer nicht alle gelesen!

E-Paper
Die gesamte Ausgabe
als PDF zum
Download
E-Paper

12.01.2016, erstellt von ts

Experten raten: Reimen gegen Arbeitsstress!


Gedicht. Am 12. Jänner ist Welttag der Poesie am Arbeitsplatz: US-Amerikaner schwören aktuell auf Dichten als Anti-Stressmittel Nr. 1 bei der Arbeit.


Laut dem Burnout-Network Österreich sind hierzulande 1,1 Millionen Menschen gefährdet. Laut Wifo kostet Burnout die heimische Wirtschaft rund sieben Milliarden Euro im Jahr. Alarmierende Tendenzen, die leider immer schlimmer werden. Die neueste Antwort darauf kommt aus den USA und lautet: Poesie!
Am Dienstag, 12. Jänner, wird der Welttag der Poesie am Arbeitsplatz begangen – der neueste Trend zur Stressreduktion am Arbeitsplatz ist zunächst einmal an Originalität schwer zu überbieten: Wenn sich der Stress bei der Arbeit zuspitzt, soll man sich eine Auszeit gönnen und ein Gedicht schreiben. Das nennt sich Poesietherapie und soll, so schwören die Experten,  den Stress in Minutenschnelle deutlich lindern (siehe Infokasten).
„Wenn einem Poesie und das Schreiben liegen, wird es sogar ganz sicher helfen, in Stresssituationen ein Gedicht zu schreiben“, meint der Grazer Arbeitspsychologe Paul Jiménez, der aber nicht von einer neuen „Wundermethode gegen Stress“ sprechen will. „Da sind die Menschen zu unterschiedlich. Den einen entspannt das Dichten besser, den anderen das Lesen und den nächsten wieder etwas anderes. Es kann dann sogar schon reichen, sich nur zu bewegen.“







MEHR NEWS

der "Grazer" Studenten-Pass


Bereit für den Unistart? Wir haben uns für euch ins Zeug gelegt um euch den Winter 2016/2017 mit 6 tollen Gutscheinen zu vergünstigen. mehr lesen


Marienambulanz: Patientenzahlen stark angestiegen


Die Zahl der Patienten in der Marienambulanz ist in den letzten fünf Jahren um fast 40 Prozent gestiegen, Menschen haben vor allem psychische Probleme.mehr lesen


Ganz ohne Politik: Gries packt jetzt selbst an


Weil es von der Politik nur leere Versprechen gab, packen die Bewohner in Gries jetzt selbst an – und zeigen auf, was alles geschehen hätte sollen.mehr lesen


„Kraft der Liebe hat uns gesund gemacht“


Vom LSF in den Hafen der Ehe, von der Depression in den Himmel der Liebe. Zwei Grazer über ihre „Heilung durch Liebe“ – bald auch im TV.mehr lesen


Grazer erfandhellste Warnleuchte der Welt


Der Grazer Thomas Stelzl hat die modernste Warnleuchte der Welt erfunden, die bei einem Unfall sogar Hilfe holen kann.mehr lesen


Akademiker UND Facharbeiter sein, das wäre fein


Mit 15 wollte man rasch Geld verdienen, mit 40 denkt man sich: Eine Akademische Ausbildung wäre ideal, um weiterhin fest im Berufsleben zu stehen. Das WIFI Steiermark kommt dem Trend zu individuellen...mehr lesen


Gemeinderäte werden „Sicherheitsmanager“


Erstmals in Österreich sollen alle Grazer Gemeinderäte eine Zivilschutzausbildung erhalten und so zu „Sicherheitsgemeinderäten“ werden.mehr lesen


Land rüstet gegen „zuagraste“ Pflanzen auf


Zugewanderte Pflanzen werden zunehmend zum Problem. Mit neuen Maßnahmen will die Steiermark dagegenhalten.mehr lesen


Jedem Grazer sein eigenes Minikraftwerk


Ein Team der TU Graz arbeitet an Solarzellen für den Balkon. Ein Viertel des Stromverbrauchs soll man damit bald decken können.mehr lesen


Uniklinik weist ausländische Krebspatientin ab


74-jährige Armenierin mit bösartigem Karzinom wurde am Uniklinikum Graz abgewiesen. Laut Spital kein Notfall, auch sei ihr Visum abgelaufen. Chirurg führte in Privatklinik „dringend notwendige“...mehr lesen