• TOP topflop
    Grazer Mobile

    www.grazer.at/mobile - JETZT mit deinem Smartphone oder Tablet reinschauen!

  • FLOP topflop
    www.grazer.at/mobile

    Noch immer nicht alle Grazer waren auf www.grazer.at/mobile

  • IN topflop
    www.grazer.at/mobile

    Alle Fotos aller Veranstaltungen in smartphone optimierter Auflösung!

  • OUT topflop
    www.grazer.at/mobile

    den Grazer als e-paper haben noch immer nicht alle gelesen!

E-Paper
Die gesamte Ausgabe
als PDF zum
Download
E-Paper

20.03.2017, erstellt von KP

Sehr handlich: Handwerker aus dem Handy


Das lange Warten auf Handwerker ist Geschichte! Grazer haben eine App entwickelt, mit der sich Maler, Tischler & Co. in Minutenschnelle selbst melden.


Langes Herumtelefonieren, mühsame Preisvergleiche, nervtötende Terminkollisionen: So richtig viel Spaß macht die Suche nach kompetenten Handwerkern nur selten. Stark vereinfachen und verkürzen soll sie jetzt die HADI-App, eine  Online-Plattform, die Handwerker und andere Dienstleister mit Privatnutzern vernetzt. Und kinderleicht funktioniert: Man wählt eine gewünschte Branche wie „Maler“ oder „Tischler“ aus (über 90 Kategorien gibt’s) und gibt den Umkreis an, in dem gesucht werden soll. Nachdem man sein Projekt beschrieben und Preisrahmen, Auftragszeitraum, aber auch Fotos, ja sogar Videos vom Einsatzort beigefügt hat, wird die Anfrage verschickt – und zwar branchenübergreifend an alle ausgewählten Firmen gleichzeitig. Diese antworten mit Preisangeboten.

 


„Vor allem bei größeren Projekten, für die man oft zehn, 15 Handwerker braucht und bei denen man leicht die Übersicht verliert, lässt sich mit der App viel Zeit und Energie sparen“, sagt Gründer Levent Akgün. „Durch Fotos und Videos, die mitgeschickt werden, können sich die Handwerker gleich ein Bild von ihrem Einsatzort machen. Auch das spart Zeit.“

 


Handwerker-Shop
Angereichert wurde die Plattform mit weiteren Features. Mit einem Sternchen-System lassen sich die österreichweit mehr als 2400 Unternehmen bewerten. Marketing-Experten gehen davon aus, dass mittlerweile 62 Prozent aller Kunden auf Bewertungen im Internet vertrauen. Auf Feedback in Form von selbst formulierten Texten wird allerdings verzichtet.

 


„Im Internet“, so Akgün, „wird oft heftig formulierte Kritik verbreitet. Jedes Unternehmen darf sich außerdem mal einen schlechten Tag leisten.“ Sammelt sich das negative Feedback, wird die jeweilige Firma allerdings von der Liste gestrichen. Für die Kunden sinkt dadurch die Gefahr, auf schlechte Firmen zu treffen. Einen Leckerbissen gibt’s für Unternehmer: In einem Online-Shop à la Amazon – nur auf Handwerkerbedarf spezialisiert – können sie Bohrmaschinen, Arbeitskleidung und was das Handwerkerherz sonst noch begehrt, einkaufen. Und zwar zu Preisen, die sonst nur Großhändler anbieten.

 

Die Zahlen geben Akgüns Geschäftsidee jedenfalls recht: Über 10.000-mal wurde die für Privatnutzer kostenlose App bereits heruntergeladen (Dienstleister wählen zwischen drei Abo-Modellen). 16.572 User haben sich bereits registriert. Weitere Infos gibt’s unter www.hadiapp.at.







MEHR NEWS

JETZT Christine Schnitzer


Hypnose Klagenfurt | Hypnose Graz | Hypnose Wien | Hypnose- und Mentaltraining, Rückführung - Past Life Regression Therapy, Tiefenentspannungmehr lesen


"Grazer"-Frühstückspass und Badepass ab sofort erhältlich


Schnäppchenjäger aufgepasst! Mit den "Grazer" Pässen kann man fünf mal um nur 20 Euro Frühstücken und um 39 Euro vier mal Thermen besuchen.mehr lesen


J E T Z T Christine Schnitzer


Hypnose Klagenfurt | Hypnose Graz | Hypnose Wien Hypnose- und Mentaltraining, Rückführung - Past Life Regression Therapy, Tiefenentspannung. mehr lesen


Fleck im Zeugnis: Fall für Anwälte und Psychologen


NOTEN. Der „Fünfer“ im Zeugnis bringt neue Trends mit sich: Eltern, die dagegen – gar mit Anwälten – Einspruch erheben, und Experten, die den Fleck als „Chance“ sehen. Karrierebremse ist er sicher...mehr lesen


Stadt will Rauchverbot am Spielplatz


AUSGEDÄMPFT. Die Stadt will Zigaretten von Grazer Kinderspielplätzen verbannen – mit Rauchverbot und Geldstrafen.mehr lesen


Fifa spielen für Sturm


TOP TREND. eSports boomt. Im Herbst startet die Bundesliga eine eigene eSports-Liga. Der SK Sturm ist dabei.mehr lesen


Parken wie Opa: Ohne Kleingeld gibt’s keine Scheine


ÄRGERLICH. Im Herbst kriegt Graz 405 neue Parkautomaten. Trotzdem wird künftig noch immer jeder zweite keine Kreditkarte akzeptieren.mehr lesen


Plötzlich gibt's zu viele Polizisten – nur Graz hat nichts davon!


UNVERSTÄNDLICH. Laut neuen Zahlen hat die steirische Polizei 51 Beamte mehr als geplant. Zugleich fehlt in Graz weiter viel Personal.mehr lesen


Neue Parkhäuser für Graz!


MEHR (PARK)PLATZ. Park&Ride in Graz wird ausgebaut: In Puntigam kommen 179 Stellplätze dazu, in Thondorf 430. Unklar ist die Zukunft von Fölling. mehr lesen


Die Murinsel feiert ein Comeback


ENDLICH. Nach jahrelangem Tiefschlaf erwacht die Murinsel in diesem Sommer mit vielen Events wieder zum Leben.mehr lesen