• TOP topflop
    Immer mehr mobile Nutzer

    www.grazer.at/mobile - JETZT mit deinem Smartphone oder Tablet reinschauen!

  • FLOP topflop
    www.grazer.at/mobile

    Noch immer nicht alle Grazer waren auf www.grazer.at/mobile

  • IN topflop
    www.grazer.at/mobile

    Alle Fotos aller Veranstaltungen in smartphone optimierter Auflösung!

  • OUT topflop
    www.grazer.at/mobile

    den Grazer als e-paper haben noch immer nicht alle gelesen!

E-Paper
Die gesamte Ausgabe
als PDF zum
Download
E-Paper

22.07.2016, erstellt von KP

Grazer entsorgen ihre Goldfische in Teichen


WÄH. Entsorgte Goldfische bringen Grazer Gewässer zum „Stinken“. Biologin warnt eindringlich vor drastischen Folgen.


Na bravo. Wer derzeit in den Eustacchiogründen, dem ORF-Park und am Rosenhain spazieren geht, sollte sich lieber seine Nase zuhalten. Denn gleich an allen drei Orten berichten Grazer von „extrem stinkenden Teichen“. Auffällig: Überall wurden Goldfische gesichtet.


„Die sind auch höchstwahrscheinlich die Ursache für das faule Gewässer“, erklärt die Grazer Fischereibiologin Nicole Prietl, die von massiven Problemen mit Goldfischbesitzern berichtet: „Viele Menschen entledigen sich ihrer Fische einfach dadurch, dass sie sie ins nächstbeste Gewässer werfen. Vielleicht wollen sie den Tieren Gutes tun, aber in Wahrheit hat das drastische Folgen!“


Denn durch die Goldfische verändert sich in einem Gewässer alles: „Sie übernehmen schnell die totale Herrschaft und bringen damit alles aus dem Gleichgewicht.“ Goldfische halten sehr viel aus und vermehren sich schnell. Auch was die Nahrung betrifft, sind sie wenig anspruchsvoll. So bedienen sie sich mitunter auch gerne am Laich anderer Tiere. Natürliche Feinde haben sie ebenfalls so gut wie keine.
Das alles kann zur Folge haben, dass sich Algen bilden, die Fische unter Sauerstoffmangel leiden und der Teich schlussendlich „kippt“, das heißt, für alle Tiere unbewohnbar wird.

 

„Besonders im Sommer kann das schnell passieren. Und da vor allem in heißen, niederschlagsarmen Wochen“, erklärt Prietl. Eine Lösung ist derzeit nicht direkt in Sicht: „Da hilft nur Eigenverantwortung. Es ist einfach nicht realistisch, dass jemand zumindest einmal in der Woche jedes Gewässer in der Stadt überprüft. Das wäre ein enormer Aufwand, dafür gibt es zu wenig Personal.“ Auch reicht es nicht, die Goldfische einfach wieder aus den Teichen zu fischen, da man aufs Neue ins natürliche Gleichgewicht eingreifen würde. Außerdem ist das auch verboten. Deshalb richtet Prietl einen Appell an alle Grazer: „Vor dem Kauf von Zierfischen sollte man sich ganz genau überlegen, ob man das auch wirklich will!“







MEHR NEWS

Sonnenbrillen aus Graz für Kicker-Weltstar


Das Grazer Unternehmen Pachleitner fertigte Sonnenbrillen-Kollektion von Fußball-Star Jerome Boateng. mehr lesen


GEWINNSPIEL - FÊTE BLANCHE - Das Original


FÊTE BLANCHE - Das Original am Ankerpunkt - und DU bist dabei!!! Einfach unsere Seite liken, diesen Beitrag teilen und 5 x 2 TICKETS gewinnen! Viel Glück! Gewinnspielende: Freitag, 22.07.2016 - 12:00...mehr lesen


200 Jahre alt werden? Das geht! Mit gesunder Ernährung und stressfreiem Leben


Möglichst lange leben – und das bei guter Gesundheit, das wünscht sich wohl jeder. Tatsächlich aber verbringen gerade wir Steirer im Europavergleich viele Lebensjahre in Krankheit. Dabei könnte man...mehr lesen


Grünes Licht für Ampelmännchen!


Die „Piratenpartei“ fordert eine neue Ampelmännchen-Lösung: Sie hätten lieber „Uhrtürmchen“. Auch wir haben dazu einige Vorschläge (siehe Bild) und fragen: Wie hättet Ihr es denn gerne?mehr lesen


Almwellnes Pierer Neueröffnung!


Grandioses VIP-Event im Almwellness Hotel Pierer: Die Familie hat 2,6 Mio. Euro investiert, Neuerungen in Rekordzeit umgesetzt und mit zahlreichen Ehrengästen gefeiert!mehr lesen


Grazer bringen Roboter zum "Menscheln"!


WOW. Grazer Forscher lassen die Fachwelt aufhorchen – sie bringen jetzt Robotern das Denken und Sehen bei.mehr lesen


COOL! SZENE SCHLÜRFT JETZT KALTEN KAFFEE!


Abgebrüht! Die Szene hat ihr In-Getränk für diesen Sommer bereits gefunden: Cold Brew nennt sich der Trend-Durstlöscher! Cold Brew besteht nur aus Wasser und Kaffee und wird mit Eiswürfeln serviert.mehr lesen


GEWINNSPIEL - "der Grazer" Pub-Pass


Du willst mit deinen Freunden 6x in den Grazer Top-Pubs chillen?!? Ganz einfach, markiere vier deiner Freunde unter diesem Beitrag und gewinne 1x5 Pub-Pässe!!! Viel Glück! ...mehr lesen


Urlaubsfoto 2016


Es geht los. Unser Sommerklassiker startet wieder - wir bitten um Ihr Urlaubsfotomehr lesen