Laras Tagebuch, Tag 3

Laras Tagebuch, Tag 3

Tag 3: Markttreiben und Überraschung in der “Bücherstraße” Die junge Grazerin Lara Arikan schreibt ein Reisetagebuch aus dem Urlaub in ihrer zweiten Heimat, der Türkei.   Diesen Tag ebenfalls mit einem morgentlichen (eigentlich war es schon Mittag) Schwimmen beginnend legte ich mich dann in die Sonne und ich muss sagen, dass ich wirklich schon braun geworden bin. Da ich den Vormittag über verschlafen habe beginnt der interessante Teil des Tages erst gegen 16:00 Uhr. Heutiges Tagesziel: Kadiköy. Ein asiatischer Stadtteil…

Mehr Read More

Dorians Blog, 6. August 2017

Dorians Blog, 6. August 2017

… mit Gerald Pichowetz TV-Moderator und Schauspieler Dorian Steidl präsentiert prominente Österreicher, die ihre ganz persönlichen Graz-Geschichten verraten. Es zieht Gerald Pichowetz immer wieder in die steirische Landeshauptstadt! Doch keineswegs sind die regelmäßigen Besuche in Graz seiner Lebensrolle geschuldet, schließlich war und ist er immer noch für viele der „Fünfer“ aus dem Kaisermühlenblues. „Die Rolle war ein großes Glück für mich! Dass ich immer noch mit BimBim angesprochen werde, ist mir eine Ehre!“, so der 53jährige Schauspieler und Theaterdirektor. Doch zurück in unser Graz. Es…

Mehr Read More

Laras Tagebuch, Tag 2

Laras Tagebuch, Tag 2

Tag 2: Sonnenbaden, Shoppingcenter und Springbrunnenspektakel Die junge Grazerin Lara Arikan schreibt ein Reisetagebuch aus dem Urlaub in ihrer zweiten Heimat, der Türkei.   Nach langem Ausschlafen in der angenehmen Kühle eines Ventilators habe ich mich heute an den Pool zu lauter kleinen kreischenden Kindern gesellt und bin ein paar Runden geschwommen. Das Haus in dem wir wohnen gehört nämlich zu einer Siedlung mit mehreren Pools und Tennisplätzen, die für alle Bewohner offen sind. Danach durfte ich ein original türkisches…

Mehr Read More

Laras Tagebuch, Tag 1

Laras Tagebuch, Tag 1

Tag 1: Biedermeier, Staus und Sushi Die junge Grazerin Lara Arikan schreibt ein Reisetagebuch aus dem Urlaub in ihrer zweiten Heimat, der Türkei. Nach 2 Stunden im Flugzeug und einem “special meal” (Geschenk meines Vaters) zum Frühstück hatte ich am Flughafen in Istanbul das Vergnügen nicht weniger als eine Stunde in der Schlange für die Passkontrolle anzustehen. Als ich nun endlich kontrolliert wurde, und dies mit einer unglaublichen inneren Ruhe des Beamten, mit anderen Worten: er hat sich sehr viel…

Mehr Read More