Rettungsschwimmer in Graz

Rettungsschwimmer in Graz

Bei Rettungsschwimmern denken wir meist sofort an Baywatch, Sonne, Strand und Meer. Falls wir uns den Beruf wirklich vorstellen, dann an den Küsten Amerikas oder Australiens. Doch auch in Österreich gibt es eine Wasserrettung und das ganz ohne Meer!

Der Kinohit des Sommers “Baywatch” mit Dwayne The Rock Johnson und Zac Efron begeisterte uns alle und ließ uns wieder an den Serienklassiker denken. Die Kultserie, die in den 90er Jahren begann, fesselte mich täglich an den Fernseher und ließ mich die mutigen Aktionen der Rettungsschwimmer von Malibu verfolgen. Schon damals fand ich es wahnsinnig toll wie Mitch und Co. ihrer Arbeit am Strand nachgingen und zahlreichen Menschen das Leben retteten. Ob die Wasserrettung in Österreich genauso arbeitet?

Nein! Denn trotz der Anlehnung an wahre Lifeguards bleiben es trotzdem ein Film und eine Fernsehserie. Zudem unterscheidet sich die Arbeit an einem Strand mit Meer doch auch von unseren Gegebenheiten in Österreich. Was macht nun aber die Österreichische Wasserrettung?

Die Österreichische Wasserrettung (kurz ÖWR) wurde 1957 gegründet und ist eine gemeinnützige Organisation, deren Hauptaufgabe die Bekämpfung und Vorbeugung des Ertrinkungstodes ist. In verschiedenen Bereichen, wie z.B. Nautik, Tauchen, Erste Hilfe und Wildwasser, sind die ehrenamtlichen Mitglieder im Einsatz.

Noch nie gehört oder gesehen? Macht nichts, ich stelle euch die Wasserrettung aus Graz kurz vor: In der Steiermark gibt es fünf Bezirksstellen, wovon eine auch in Graz angesiedelt und tätig ist. Der Stützpunkt befindet sich in der Lagergasse, der Haupteinsatzort ist die Mur wie auch die Badeseen rund um Graz und im Südwesten der Steiermark. In diesem Sommer waren die Rettungsschwimmer bspw. an der Freizeitinsel Piberstein im Dienst. Auch bei zahlreichen Veranstaltungen, wie das wöchentliche Strandwerk am Schwarzlsee, sind sie vor Ort. Neben Aufsichts- und Bereitschaftsdiensten an Flüssen, Seen und öffentlichen Bädern zählt aber vor allem die Präventivarbeit im Sinne von Schwimm- und Rettungsschwimmkurse zu den ständigen Aufgaben. Sowohl Kindern wie auch Erwachsenen wird das Schwimmen ganz nach dem Motto “Jeder Nichtschwimmer ein Schwimmer, jeder Schwimmer ein Rettungsschwimmer” beigebracht. Ganz sicher habt ihr schon einmal etwas von einem Frühschwimmer, Allroundschwimmer oder sogar dem Helfer- und Retterschein gehört und den ein oder anderen auch selbst absolviert.

Zusätzlich zählen auch Hochwassereinsätze, Erste Hilfe-Leistungen und Taucheinsätze zum Aufgabengebiet der ÖWR. Neben den ausgebildeten Rettungsschwimmern, Wildwasserrettern, Nautikern, uvm. hat die Grazer Wasserrettung auch eine große Jugend, die bereits großartige Leistungen im wöchentlichen Training und bei Wettkämpfen zeigt. Sie sind die Rettungsschwimmer von morgen, denn jeder hat einmal klein angefangen. Natürlich können auch bereits Erwachsene zu jeder Zeit zur Wasserrettung beitreten und echte Rettungsschwimmer werden.

Warst auch du schon immer von den Rettungsschwimmern sehr begeistert oder hast Interesse mehr darüber zu erfahren, dann schau doch einmal auf der Homepage der ÖWR – Bezirksstelle Graz vorbei: www.owr-graz.at

Mit lieben Grüßen Eure Lena

Sie können hier nicht kommentieren.