BBUUUHHUU – Halloween Special 🎃

BBUUUHHUU – Halloween Special 🎃

Endlich ist es wieder so weit, heute ist Halloween. Zombies, Geister, Horrorclowns und noch viele andere Kreaturen kommen wieder aus ihren dunklen Verstecken hervor. Ich bin ein absoluter Halloween Freak – oder eher jemand, der es liebt, sich zu verkleiden. Nachdem das nur zwei mal im Jahr geht – blöderweise – ist es immer etwas ganz Besonderes für mich. Was gibt es Besseres, als Mal ungeschminkt außer Haus zu gehen, und nicht komisch angeschaut zu werden?
Kleiner Spaß am Rande 😛

Halloween ist, seit ich klein bin, ein riesen Thema für mich. Sich jedes Jahr ein Kostüm zu überlegen, sich dann schminken zu können und so in der Öffentlichkeit herumzurennen macht mir so eine Freude. Am coolsten sind für mich Gruppenkostüme, und genau deswegen haben meine Mädls und ich auch heuer dasselbe Outfit. Noch mehr Gruselpüppchen auf einem Haufen sind gleich noch grausamer, oder nicht?

Wie man unser Gruppenkostüm ganz einfach nachmachen kann, zeige ich euch Step by Step.

Schau mir in die Augen

Das absolute Highlight beim Halloweenkostüm sind für mich farbige Kontaktlinsen! Die Augen sind etwas, wo man(n) meistens zuerst hinschaut, und der Blick, dem man sieht, wie verwirrt viele sind, weil man plötzlich weiße Augen hat, ist göttlich. Man mag meinen, dass das eh jeder erwartet, wenn man zu Halloween unterwegs ist. Trotzdem gibt es immer wieder Leute, denen kurz mal der Atem stehen bleibt, warum, werde ich vermutlich nie verstehen.

Auch wenn ich sie gerne verwende, ist es Jahr für Jahr eine Herausforderung für mich, denn etwas ins Auge zugeben, OHNE zu blinzeln, ist nicht gerade meine größte Stärke. Wenn ich es nach einer gefühlten Ewigkeit, vielen vergossenen Tränen und ca. zehn „Aufgebemomenten“ geschafft habe, wird es erst richtig lustig.

Tödlicher Augenaufschlag

Es geht ans Make-up, yei. Bei unserem Outfit wirklich einfach gehalten, ohne viel Schnickschnack. So wie ich mich für Halloween schminke, schminke ich mich auch zum Weggehen, nur halt ohne dem ganzen Blut, meistens. 😛 Das ist aber jedem selbst überlassen. Mit einem kräftigen, in rot-schwarz gehaltenen Augen-Make-up, kann man zu Halloween aber nichts falsch machen. Prinzipiell gilt aber, mehr ist mehr und alles ist erlaubt. Mit dem Blut muss man auch nicht sparen, sollte man aber am Schluss machen und vor allem im Freien – vertraut mir.
Die Haare schnell zu Zöpfchen flechten und zumindest der Kopf ist fast fertig.

Gruselkleidung

Beim Outfit kann man sich dann so richtig austoben. Wir haben uns einfach ein „Swagger-Männer-Shirt“ gekauft, weil die wirklich lang sind und man sie als Kleider verwenden kann. Weiße Söckchen mit Spitzenrand und ein einfaches rotes Geschenkband für Taille und Frisur. Damit es aber auch den Gruselfaktor für Halloween hat, darf man jetzt endlich mit Blut herumkleckern. Den Boden am besten mit viiiiiel Papier auslegen, damit nicht alles voll wird. Da ist wieder alles erlaubt: Händeabdrücke, Blutstropfen, Spritzer und, und ,und – es darf heftig ausschauen. Und es soll ja nach einem Blutbad aussehen. Kunstblut versteht sich. Denn Halloween ohne viel Blut wäre wie für die Steirer ein Salat ohne Kernöl. Der Weltuntergang. 😩

Jetzt geht’s los

Wenn man jetzt alles im Gesamtpaket betrachtet, hat man doch schon echt ein bisschen Angst, oder nicht? Ich würde uns lieber nicht über den Weg laufen wollen. Ein letztes Mal noch mit dem Blut herumspritzen und es kann los zu Halloweenparty gehen. Blut ins Gesicht, Blut auf die Arme, Blut auf die Beine – Blut überall. Das Endergebnis kann sich doch sehen lassen, oder will man uns lieber nicht sehen? 😉


Einmal im Jahr etwas zu machen, wo man sich komplett austoben kann, ist schon cool. Und wenn man dann durch die Straßen geht, und viele auch verkleidet sind, ist da schon dieses besondere Feeling. Keiner schaut einen blöd an, viel eher bestaunen sich die Leute gegenseitig. Naja, jedenfalls starr ich deswegen die Verkleideten nieder.

Mir macht es Spaß, mich mal anders herzurichten und mit ganz viel Blut zu experimentieren. Mir geht es vor allem um den Spaß, und nicht, um Leute damit zu erschrecken. Mit meinen Mädls etwas zu unternehmen, und gemeinsam schaurig gruselig zu sein.

Und wenn es dann zur Geisterstunde schlägt, werdet ihr uns auf jeden Fall in den Grazer Gassen und Straßen über den Weg laufen. 😉



Süßes oder Saueres meine Lieben. Schaurig schönes Halloween, muahahah.

Bis bald, sofern ich wieder von den Toten erwache,

eure Vali 🎃

Sie können hier nicht kommentieren.