5 Wege, wie ihr eure Fitnessziele für 2017 doch noch erreicht

5 Wege, wie ihr eure Fitnessziele für 2017 doch noch erreicht

Sicherlich habt ihr das auch schon erlebt! Jedes Mal zum neuen Jahresbeginn nehmt ihr euch große Ziele vor, die ihr dann hochmotiviert umsetzen möchtet – bis dann das Leben dazwischen kommt und ihr kurz vor dem Jahresende merkt, dass es diesmal wieder nichts wurde, und die großen Vorhaben auf das folgende Jahr verschoben werden.

Um euch diesen Frust zu ersparen und in den verbleibenden acht Wochen von 2017 mehr zu schaffen, als in den vergangenen zehn Monaten davor, möchte ich euch heute fünf Wege zeigen, wie ihr eure Fitness Ziele für 2017 doch noch erreicht. Viel Erfolg!

Der Grazer Blog AchtNull Niko Juranek Fitness Sport Graz
So erreicht ihr euer Fitnessziel für 2017!
  • Erkennt, woran ihr bis jetzt gescheitert seid

An diesem Punkt werdet ihr erkennen, dass euer bisheriges Verhalten nicht zum gewünschten Ergebnis führte und ihr deswegen aktiv etwas ändern müsst, um doch zu eurem Ziel zu gelangen.

Darum werdet ihr leider nicht herumkommen – Es ist schließlich nicht sehr angenehm, sich eingestehen zu müssen, dass man selbst vielleicht zu bequem war oder gute Ausreden gefunden hat, die den Erfolg verhindert haben. Damit ist aber jetzt Schluss! 🙂 

Interessant ist aber auch, dass selbst dann viele den Fehler machen und mit der gleichen, nicht zielführenden Taktik und Vorgehensweise ein ums andere Mal zwanghaft probieren, das gewünschte Ergebnis doch noch herbeizuführen, obwohl sie in der Vergangenheit damit schon öfters  gescheitert sind – denkt etwa an die zahlreichen guten Diätpläne für den Sommer! 

Albert Einstein meinte dazu bloß:

„Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten.“
– Albert  Einstein

Ihr erkennt also, dass ihr ehrlich zu euch sein solltet und genau herausfinden müsst, woran es bislang gelegen hat, dass ihr nicht an euer Ziel gelangt seid. Aus Fehlern lernt man bekanntlich am besten, aber nur dann, wenn man sie nicht zweimal macht. 🙂

Der Grazer Blog AchtNull Niko Juranek Fitness Sport Graz
Hat es wieder nicht geklappt mit der Traumfigur? Dann müsst ihr etwas ändern

 

  • Definiert euer Ziel neu und genau

Mit diesem Wissen ist nun der nächste logische Schritt, das gewünschte Ziel genau zu definieren.

Denn häufig scheitert es bereits hier: Viele fangen motiviert, aber völlig ohne Plan an etwas zu tun und hoffen dann irgendwie zufällig zu dem Ergebnis zu gelangen.

Auch dazu gibt es einen sehr einprägsamen Spruch:

„A goal without a plan is just a wish.“
– Antoine De Saint-Exupery

Mit anderen Worten gesagt: Wenn ihr von Graz nach New York fliegen wollt und einfach abhebt, ohne zuvor Flugkoordinaten, Wetterbedingungen, Reisedauer und die genaue Zielposition festzulegen, werdet ihr wohl eine coole Weltreise machen und am Weg viel entdecken, aber nur sehr unwahrscheinlich und mit viel Glück auch wirklich nach New York gelangen.    

Dabei kann euch etwa die SMART Formel helfen:

  • Spezifisch: Ist das Ziel konkret und präzise definiert?
  • Messbar: Wodurch messt ihr euren Fortschritt? 
  • Akzeptiert: Ist das Ziel attraktiv genug und motiviert es euch?
  • Realistisch: Könnt ihr es aus eigener Kraft erreichen?
  • Terminiert: Bis wann wollt ihr das Ziel erreichen?

Das kann etwa folgendes Beispiel sein:

  • Spezifisch: Ich will 10 Klimmzüge schaffen.
  • Messbar: Habe ich mit Jahresende die 10 Stück erreicht? Kann ich jede Woche mehr Klimmzüge absolvieren (etwa 3/4/5/6/7/8/9/10)?
  • Akzeptiert: Motiviert es mich, 10 Klimmzüge absolvieren zu können?
  • Realistisch: 10 Klimmzüge in acht Wochen zu schaffen sind wohl realistischer als 50 Klimmzüge.
  • Terminiert: Ich werde die 10 Klimmzüge spätestens in 8 Wochen, zum 31.12.2017 absolvieren können!

Sucht euch etwas, was euch motiviert, und definiert das Ziel präzise – nur so werdet ihr in kürzester Zeit auch zum gewünschten Ergebnis gelangen!

Der Grazer Blog AchtNull Niko Juranek Fitness Sport Graz
Was, wie, bis wann… Definiert euer Ziel genau!
  • Committet euch und euer Vorhaben gegenüber anderen

Um eure Motivation zu erhöhen und die Bemühungen zu steigern empfiehlt es sich häufig auch, euer Vorhaben euren Freunden,  euren Partnern, eurer Familie, euren Trainingskollegen zu erzählen, also euch öffentlich zu eurem Ziel zu bekennen!

Denn es ist meist kein schönes Gefühl, vor anderen zugeben zu müssen, dass ihr es wieder nicht geschafft, ihr euer Versprechen gebrochen und ihr euch von Faulheit und Ausreden davon abhalten gelassen habt, für euer Ziel zu kämpfen.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass dieser „externe Druck“ eines meiner wichtigsten und erfolgreichsten Hilfsmittel und Motivationen ist, wenn es darum geht, ein Ziel zu erreichen! Probiert es also aus und ich verspreche euch, dass dieses Commitment den Unterschied machen kann!

Der Grazer Blog AchtNull Niko Juranek Fitness Sport Graz
“Ich werde das durchziehen!” – Commitments können Wunder bewirken
  • Führt euch euer Ziel vor Augen

Ein weiterer Tipp, den ich selbst ständig anwende, ist das Visualisieren des Ziels. Wahrscheinlich habt ihr bereits bei den Skirennläufern im Fernsehen gesehen, dass diese kurz vor dem Start in Gedanken die gesamte Rennstrecke durchlaufen, sich jedes Tor, jede einzelne Bodenwelle vorstellen und mit dem Oberkörper und den Armen diese Bewegung mitmachen, ehe sie als Sieger am Podest stehen und die Trophäe entgegennehmen.

Ihr selbst könnt das etwa so umsetzen: Die meisten Menschen sind sehr visuell veranlagt, ihr könnt euch also ein Bild eures Ziels ausdrucken und überall dorthin hängen, wo ihr zuhause vorbeilauft – etwa am Kühlschrank, neben dem Bett, am WC, an den Türen, etc.

Ebenso könnt ihr euch dieses Bild als Hintergrund am Handy oder Laptop einstellen und somit ständig abrufen und euch daran erinnern lassen.

Je genauer ihr euch das Erreichen eures Ziels mit allen Sinnen vorstellen könnt, umso besser – Hier lohnt es sich also, entsprechend Zeit zu investieren.

Der Grazer Blog AchtNull Niko Juranek Fitness Sport Graz
Führt euch euer Ziel vor Augen – Wie fühlt es sich an? Wie seht ihr aus? Was verändert sich?
  • Verbündet euch! Im Team gehts einfacher

Als abschließenden Tipp kann ich euch noch mitgeben, dass es häufig sehr hilfreich ist, euch mit anderen zusammenzutun, die vielleicht sogar das gleiche Ziel verfolgen!

Das kann etwa die Person sein, der ihr euch gegenüber committet habt, so dass ihr in der Früh schon zusammen trainieren geht, gemeinsam gesund kocht, oder als Team einen Lauf absolviert.

Auch hier sind euch keine Grenzen gesteckt, ihr könnt eurer Kreativität freien Lauf lassen und dies nützen, um euch gegenseitig zu motivieren.    

Der Grazer Blog AchtNull Niko Juranek Fitness Sport Graz
Zusammen geht es einfacher!

Fazit

Mit diesen Tipps habe ich euch 5 erfolgserprobte Wege gezeigt, wie ihr eure Fitness Ziele für 2017 doch noch erreicht. Erkennt, woran ihr bislang gescheitert seid, definiert das Ziel genau, führt es euch regelmäßig vor Augen, kontrolliert euch und tut euch mit anderen zusammen, dann garantiere ich euch, dass ihr in den letzten acht Wochen dieses Jahres noch sehr große Erfolge feiern werdet!

Selbstverständlich könnt ihr diese Formel auch auf andere Ziele im Alltag (etwa für Uniprüfungen) umlegen und anwenden.

Was ist euer persönliches Ziel für 2017, das ihr jetzt noch erreichen werdet?

Wenn es euch hilft, schreibt mir gerne und committet euch für euer Ziel. Ich bin gespannt! 🙂

Ich wünsche euch viel Erfolg, bis zum nächsten Mal

euer Niko Juranek

Der Grazer Blog AchtNull Niko Juranek Fitness Sport Graz

Sie können hier nicht kommentieren.