Partyyyy (Mode)Montag

Partyyyy (Mode)Montag

Es ist Montag und was heißt das? Es ist wieder Modemontag, juhu!

Und obwohl es Montag ist, kann man sich schon mal Gedanken über ein Party Outfit machen, findet ihr nicht auch? 😛
Ich zeige euch heute drei meiner Party Outfits, wenns mal – selten aber doch – beim Weggehen ein Kleid sein darf. Ich bin leider eine typische „Zupferin”. Also zerr ich eigentlich ständig herum, wenn ich ein enges Kleid anhab. Ich liebe enge Kleider, und wenn ich mich mal richtig wohlfühle, zupfe ich auch nicht so viel. Aber ich glaube, viele von euch können auch ein Lied darüber schreiben, wenn dieses kleine nervige Bäuchlein bei einem engen Kleid das ganze Bild verhaut. Und et voilà – man fühlt sich nicht mehr wohl.

Wenn ich mich dann aber endlich einmal wohlfühle, trage ich liebend gerne Kleider. Das sind meine favorites:

„Ein schöner Rücken kann auch entzücken”

Rückenfreie Kleider sind schon etwas Cooles. Das Kleid kann vorne noch so dezent sein, das Rückendekolleté ist ein wahrer Hingucker. Und wie man so schön sagt: „Ein schöner Rücken kann auch entzücken.”

Wandelnde Discokugel

Glitzer, wohin das Auge reicht. Pailletten, die bei jeder Bewegung nur so funkeln, fallen auf jeden Fall auf. Aber das wollen die meisten ja auf einer Party, oder nicht?
Paillettenbesetzte Kleider sind heuer übrigens besonders IN, da darf die innere Partyqueen gerne mal rauskommen. 😉

Off Shoulder Dress

Man zeigt etwas, aber dennoch nicht viel – schulterfreie Kleider sind ein wahres Wunderwerk. Nachdem sie mal etwas „anders” sind, als ein gewöhnliches Kleid mit Spaghettiträger, mag ich sie umso lieber.

Ich würde sagen, Kleider auf einer Party oder zum Fortgehen sind immer ein Blickfang. Sofern ich mich dann richtig gut fühle, trage ich sie auch liebend gerne. Selbst als Zupferin können Kleider beim Weggehen ein Traum sein. Ich mag es auf jeden Fall, mich mal so richtig „Mädi” zu fühlen.

Bis bald,

eure Vali ♥

Sie können hier nicht kommentieren.