❄️ Christkindlmarkt – die schönste Zeit des Jahres ❄️

❄️ Christkindlmarkt – die schönste Zeit des Jahres ❄️

Juhuuuuu, es ist endlich die herrliche Zeit der Vorweihnachtszeit – die Christkindlmärkte haben ihre Türen (oder Fenster) geöffnet! Das versüßt auf jeden Fall die Tage, bis das Christkind kommt hihi.

Und warum mag ich die Adventmärkte so gerne? Na eh klar – Glühwein, Punsch, Waffeln und Baumkuchen. Leeeeeecker! Und in der Weihnachtszeit ist es erlaubt, zuzunehmen – zumindest rede ich mir das einmal ein. Aber bei den Köstlichkeiten kann man meist gar nicht widerstehen, und da ist die eine oder andere „Sünde” erlaubt – oder eher mehrere.

Graz hat schon einige Märkte zu bieten, eigentlich sogar genau 13. Jeder hat aber irgendwie immer so seinen Lieblingsplatz. So habe natürlich auch ich meine persönlichen Lieblingsplatzerl bei den Christkindlmärkten in unserer Stadt.

 

❄️ Joanneumsviertel ❄️

Ich muss sagen, ich war früher erst so ein zweimal beim Adventmarkt im Joanneumsviertel. Jetzt aber schon gerne öfter. Er ist etwas abseits von den anderen und man steckt nicht in der Masse fest. Mögen vielleicht viele, ich eher nicht. Es ist schon gemütlicher, wenn man mit seinen Freunden um einen Tisch stehen kann, ohne gezwungenermaßen zu kuscheln, das kann man natürlich einfach so machen. 😛 Richtig herrlich ist es auch für „Frierer” wie mich, denn bei den jetzt bald sinkenden Temperaturen kann ich nicht mehr lange in der Kälte stehen, auch wenn Glühwein und Punsch von innen wärmen. Beim Christkindlmarkt im Joanneumsviertel gibt es, zu meinem erfreuen, sehr viele Heizschwammerl und Tische! Ja, Heiztischerl, die die Beinchen herrlich wärmen – so erfriert man am Abend dann zum Glück nicht.
Kleiner Tipp: Lillet Punsch und Granatapfelpunsch schmecken besonders lecker.

❄️ Hauptplatz ❄️

Hauptplatz ist und bleibt der Stamm-Christkindlmarkt für mich. Was ich aber am allerliebsten dort mag, sind die Waffeln und der Baumkuchen. Auf das freu ich mich eigentlich das ganze Jahr über wie ein kleines Kind, genauso wie auf Krapfen zu Fasching. Es schmeckt einfach nur zu der Jahreszeit so richtig gut, sonst passt es einfach nicht. Aber jetzt gehören die Süßigkeiten einfach dazu, so wie Eis zum Sommer. Die einzige Schwierigkeit besteht beim Waffeln essen darin, sich nicht mit der Schokosoße von oben bis unten vollzukleckern, sonst aber kann man es genießen. 😛 Food ist immer gut.
Und wenn ab 2. Dezember dann auch der Baum wieder erstrahlt, steht Weihnachten nichts mehr im Weg.

Prinzipiell geh ich gerne herum und koste mich eigentlich von Stand zu Stand auch einmal durch. Ob Glockenspielplatz, Mehlplatz, Franziskanerplatz oder doch bei einem anderen – mit den richtigen Leuten und ein zwei Glühwein intus, kommt überall Stimmung und Weihnachtsfeeling auf. Also raus auf die Christkindlmärkte und lasst es auch schmecken.

Bis bald,

eure Vali ♥

Sie können hier nicht kommentieren.