Warmes Köpfchen

Warmes Köpfchen

Es ist kalt. Es ist sehr kalt. Es hat, wie ich heute aufgestanden bin, -2.3° Grad gehabt. MINUS GRADE. Naja, über was kann man am Modemontag dann besser schreiben, als über Hauben? Bei den Temperaturen sollte es ja immerhin wohlig warm am Kopf sein.

Die Woche soll so richtig kalt werden, und damit ich nicht erfriere, pack ich mich schon richtig ein. Als Sommerkind hätte ich auch nichts gegen 30 Grad, aber man kann ja nicht alles haben, habe ich mir mal erzählen lassen. 😛

Ich mag es schon, wenn es kalt wird, aber wenn man dann gefühlte 20 Schichten an hat, und einem trotzdem noch kalt ist, wünsche ich mir den Sommer noch mehr. Die Mode hingegen liiiiebe ich! Fette Pullis, dicke Schuhe, warme Westen – love it! Was ich dann aber hasse, ist shoppen. Und ja, das kommt gerade aus meinem Mund. Es gibt für mich wenig Schlimmeres, als in ein Geschäft zu gehen, in dem es so heiß ist, dass man fast kollabiert in den 20 Schichten die man ja an hat, damit man draußen nicht erfriert. Und dann etwas anprobieren, und diese nervigen 20 Schichten immer wieder an und auszuziehen, ist echt nervig. Auch wenn ich es liebe zu shoppen, aber das ist echt oft mühsam. Natürlich kann man dann in ein Shoppingcenter fahren, so ist es nicht, aber das Problem bleibt ja auch, dass man viel ausziehen muss.

Um aber einen „warmen” Kopf zu behalten und stylish auszusehen, wenn man dann draußen unterwegs ist, geht es heute um Hauben.

Bommel Hauben

Man sieht sie überall – die Hauben mit einem fetten Wuschel am Kopf. Ob groß, klein, schwarz oder knallig, die Hauben sind auf jeden Fall IN. Mich haben sie komplett überzeugt und einerseits freue ich mich auch schon, wenn ich sie jetzt endlich tragen kann. Dass ich ein Fan von grau und burgunderrot bin, wisst ihr ja mittlerweile schon. Und wer wäre ich, wen ich nicht genau diese Farben auch als Haube hätte?

Rot, grau, schwarz und weiß passen bei mir eigentlich immer dazu. Nachdem ich auch ein Faible dafür habe, dass bei mir immer alles zusammenpassen muss, ist ja eh schon klar, dass ich nicht nur eine Haube in einer Farbe besitze haha. 😛

Warm sollts noch dazu auch sein, und die fetten Hauben heizen einem schon mal richtig ein.

Stirnbandl

Stirnbänder darf man heutzutage ja auch nicht mehr vergessen, die trägt ja wirklich jeder. Ich habe echt lange gebraucht, sie zu mögen, aber mittlerweile liebe ich die auch schon. Vor allem wenn ich einen Zopf oder Dutt habe, sind sie ein Geschenk. Weil den Zopf oder Dutt wieder schön hinzubekommen, nachdem man die Haare einmal geöffnet hat, ist eine Herausforderung.
Außerdem nehmen sie in der Tasche nicht viel Platz weg, so hab ich wenigstens spontan auch immer was Warmes für meine Öhrchen dabei. 😉

Bis bald,

eure Vali ♥

Sie können hier nicht kommentieren.