Tattoo Brow

Tattoo Brow

Generell schminke ich mich (fast) immer wenn ich aus dem Haus gehe. Allerdings schminke ich mich nicht sehr stark, sondern komme mit ein paar Artikeln aus. Farbe findet man bei mir auf den Augen zum Beispiel sicherlich keine. Einer meiner Fixpunkte, die immer gemacht werden, sind aber die Augenbrauen. Ich finde einfach, dass ich ohne geschminkte Augenbrauen ungeschminkt bzw. unfertig aussehe. Klingt blöd, ist bei mir aber so. Ich finde, schön geformte Augenbrauen bringen die Augen und das Gesicht erst richtig in Form und zur Geltung. Aber nur, wenn sie trotz der Schminke relativ natürlich aussehen. Starke, dunkle und zu dünne Brauen gefallen mir nicht. Darum bin ich auch absolut kein Fan von tätowierten Brauen. Diese sind meist viel zu dünn und wirken dadurch unecht. Natürlich gibt es auch da schon Entwicklungen, wodurch echt gute Ergebnisse erzielt werden können. Ich bin aber einfach gegen dauerhafte Anwendungen im Gesicht. Der Trend ändert sich heutzutage so schnell, vielleicht sind die dauerhaften Augenbrauen dann bereits im nächsten Jahr völlig untypisch.

Meine Schwester und ich sind hinsichtlich der Einstellung zu Augenbrauen gleich und tauschen uns diesbezüglich auch immer wieder aus. Vor kurzem sind wir via Instagram auf eine spezielle Technik zum Schminken der Augenbrauen gestoßen. Diese nennt sich Tattoo Brow. Konkret handelt es sich um eine Peel-Off Augenbrauenfarbe, die mit einem Pinsel aufgetragen wird. Je nach Dauer der Einwirkzeit hält das Ergebnis dann unterschiedlich lang, jedoch längstens drei Tage. Wir schauten uns einige Videos zu dem Schminkartikel an, waren uns in Bezug auf die Glaubhaftigkeit jedoch nicht ganz sicher. In zahlreichen Werbungen für verschiedenste Beauty-Artikel wird meiner Meinung nach ordentlich geschummelt. Vor allem Wimpern schauen nie so, wie in den Werbungen gezeigt, aus – zumindest bei mir nicht. Nichtsdestotrotz wollten wir die Tattoo Brow testen. Leider verlief sich unser Plan erstmals ein wenig, im Zuge der Weihnachtseinkäufe stießen wir jedoch zufällig auf das Produkt. Kurzerhand entschieden wir uns für den Kauf und die Testung folgte am Wochenende darauf.

Auf der Verpackung werden optisch gleichmäßig aufgefüllte Augenbrauen angepriesen. Die Peel-Off Augenbrauenfarbe soll bis zu drei Tage lang, ohne Auffrischen und Nachbessern, halten. Sie ist nicht abzuschminken, da sie langsam verblassen soll. Lässt man die Farbe 20 Minuten einwirken, hält sie einen Tag, bei zwei Stunden bis zu drei Tagen. Auch die Möglichkeit sie über die ganze Nacht einwirken zu lassen wird angegeben, allerdings fehlt hier das zu erwartende Ergebnis.

Nun zum Test bzw. der Anwendung: Laut Beschreibung ist die Anwendung wirklich einfach. In drei Schritten wird die Farbe aufgetragen, je nach Wunsch für eine bestimmte Zeit trocknen bzw. einwirken gelassen und schließlich abgezogen. In der Praxis schaute das so aus, dass wir zuerst unsere Brauen bürsteten. Danach trug ich die Farbe bei meiner Schwester auf – es ist aber auch bei sich selbst möglich. Die Farbe ist allerdings sehr dick und lässt sich nicht besonders gut streichen. Man braucht einiges an Farbe, damit der Farbfilm gleichmäßig aufgetragen werden kann. Als beide Brauen fertig waren, wiederholte ich den gleichen Vorgang bei mir selbst. Das vorläufige Ergebnis schaute echt komisch und ziemlich heftig aus. Die Farbe war schwarz, wodurch die Brauen viel zu dunkel und markant wirkten. Während der Einwirkzeit – wir entschieden uns erstmal für die 20 Minuten und den Effekt für einen Tag – schminkten wir uns normal (Make-Up, Wimperntusche, etc.). Nach Ablauf der Zeit zogen wir den Farbfilm von außen nach innen ab. Bei meiner Schwester funktionierte es ganz gut, bei mir war die Farbe noch nicht überall gleichmäßig trocken, wodurch ein Abziehen schwierig war. Ich muss allerdings dazu sagen, dass wir ziemlichen Zeitdruck hatten und uns deshalb beeilten. Das Ergebnis war dann aber doch erstaunlich. Zwar mussten wir doch ein bisschen Nachbessern, die Farbe war aber passend. Abends schminkten wir uns gewohnt ab, wobei die Augenbrauen blieben. Meine Schwester berichtete auch über einen andauernden, wenn auch schwächeren, Effekt den nächsten Tag über. Ich schminkte mich am nächsten Tag normal, auch die Augenbrauen, wodurch ich diesbezüglich nichts berichten kann.

Unser Fazit: Die Peel-Off Augenbrauenfarbe ist in zwei Farben – Hell- und Dunkelbraun – zu kaufen, wodurch die Auswahl eingeschränkt ist. Die Farbe passt für meine Schwester und mich, wir haben die dunklere Farbe gewählt, allerdings sehr gut. Das Auftragen ist etwas knifflig, da die dicke und klebrige Konsistenz ein gleichmäßiges Auftragen erschwert. Ebenso ist ein hellerer Beginn bzw. Übergang am Inneren der Brauen nur schwer möglich. Vielleicht lässt sich dies bei häufiger Anwendung jedoch irgendwie bewerkstelligen. Auch das Abziehen funktionierte bei uns nicht einwandfrei, hier müsste man allerdings vermutlich nur die Einwirkzeit verlängern. Ein Tragen ohne Nachbessern war bei uns nicht möglich, könnte bei Routine jedoch auch erreicht werden.

Zusammenfassend finden wir das Produkt durchaus gut, für eine tägliche Anwendung ist es uns allerdings zu aufwendig. Wenn wir unsere Brauen normal schminken, brauchen wir keine 20 Minuten und haben ohnehin keine Probleme bezüglich Verwischen oder Abfärben. Der Effekt über drei Tage bleibt noch zu Probieren, allerdings finden wir drei Tage eine komische Zeitspanne und wissen nicht ganz, wann wir dauerhafte Brauen über drei Tage benötigen werden. Für Festivals oder im Sommer kann ich mir das Produkt aber gut vorstellen, da man sich ohne Bedenken über die Brauen wischen kann und keinen Unterschied erkennt.

Vorher
Währenddessen
Nacher

 

Sie können hier nicht kommentieren.