Trainingsspots in Graz – Der Street Workout Park an der Mur

Trainingsspots in Graz – Der Street Workout Park an der Mur

Hey! Heute gibt es wieder einen Artikel der Serie „Trainingsorte in Graz“, wo ich euch Locations in Graz vorstellen möchte, die sich meiner Meinung nach besonders für das freie Training eignen. 

Heute möchte ich euch einen meiner Lieblingsplätze vorstellen, an dem ich – neben dem Universitätssportsinstitut – besonders häufig anzutreffen bin: Die Rede ist vom Street Workout Park an der Mur.

Über die Location

  • Name: Street Workout / Calisthenics Park an der Mur
  • Location: Am Murradweg neben der Ortweinschule (Körösistraße 157, 8010 Graz, von der Straße auf den Weg durch zur Mur, neben dem Murbeach)
  • Details: Der SWP ist sogar mit einer eigenen Facebook Seite vertreten. 😉

Was findet ihr dort?

Was das Trainieren im Freien angeht, ist der Street Workout Park an der Mur neben dem Universitätssportsinstitut meine bevorzugte Wahl. Das hat mehrere Gründe:

1. Zentrale Location in der Natur 

Der Street Workout Park befindet sich direkt am Laufweg bzw. Murradweg und bietet sich daher immer für einen kurzen Zwischenstopp an, besonders wenn ihr gerade auf einer Laufrunde unterwegs seid und zwischendurch ein paar Klimmzüge o.ä. machen wollt.

Der Park liegt zwar nicht direkt im Zentrum, mit Öffis, Rad oder eben per Lauf seid ihr aber in ca. 15 Minuten dort. Ich schätze, dass es von der Kepplerbrücke etwa 1,5 bis 2 Kilometer bis zum Street Workout Park sind. Eine tolle Möglichkeit, den Weg gleichzeitig mit dem Warm-Up zu kombinieren und bestens aufgewärmt bei der Location anzukommen. 🙂   

Ein weiterer, riesiger Pluspunkt vom Park ist, dass er direkt in der Natur liegt. Ihr könnt am Weg den Bäumen entlanglaufen, deren Blätter euch vor zu intensiver Sonneneinstrahlung schützen (was gerade im Sommer ein großer Vorteil ist). Euer Workout absolviert ihr neben dem angenehmen Rauschen der Mur, was sehr entspannend ist. Der SWP ist damit auch gut geeignet, um einfach hinzuspazieren und mit ein bisschen Bewegung den Kopf freizubekommen, etwa wenn ihr einen stressigen Lern- oder Arbeitstag hattet.   

2. Vielfalt & Größe des Parks

Der Street Workout Park an der Mur ist mit Abstand der Größte in Graz und bietet eine vielfältige Auswahl an Stangen, die ihr für euer Training benutzen könnt. Für die Dips gibt es einen Barren; für Muscle Ups, Klimmzüge, Aufschwünge oder sonstige Calisthenics Movements sind über 10 Stangen in verschiedenen Höhen und Breiten montiert.

Dazu gibt es eine „Monkey Ladder“, an der ihr euch entlanghanteln könnt und etwa für Hindernisläufe wie dem Grazathlon trainieren könnt. Daneben findet ihr weiters eine vertikale Leiter, die die Kinder zum Kraxeln verwenden, von Trainierenden aber meist für Sit-Ups und Fortschritten der „Human Flag“ benutzt werden.

Der Boden ist rund um die Stangen gummiert, was sich gut für andere Übungen, wie etwa Sit-Ups, Burpees, High Jumps, Handstandversuche etc. eignet. Neben dem Street Workout Park habt ihr weiters ein wenig freie Fläche, die betoniert ist und sich etwa für kürzere, intensive Sprints anbietet. Besonders als ich viel mit Freeletics trainiert habe, habe ich diese Vielseitigkeit des Street Workout Parks sehr hilfreich gefunden.

Was auch immer euer Trainingsschwerpunkt ist; bei dieser Location werdet ihr die richtige Ausstattung vorfinden, die euch die freie Ausübung euer Exercises ermöglicht. Ausreden sind somit hinfällig! 😉 

Klimmzüge, Dips, Muscle Ups, Leg Levers… Hier habt ihr alle Möglichkeiten

 

3. Communities

Als großen Pluspunkt möchte ich auch die Communities anführen. Wenn ihr hierherkommt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass ihr auf andere Trainierende stoßt. Das kann sehr motivierend sein, wenn ihr euch sonst etwa schwertut, alleine zum Training aufzuraffen.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man sehr schnell connecten kann und neue Kontakte schafft mit Gleichgesinnten. Dazu fällt die große Hilfsbereitschaft auf, wenn etwa „Anfänger“ sich Tipps von Fortgeschritteneren holen möchte, wie etwa der eigene Klimmzug verbessert werden könnte. Ich habe dadurch etwa meine Muscle Ups erlernt. Doch auch als Fortgeschrittener ist es immer wieder interessant zu sehen, was die anderen draufhaben und dazuzulernen.

Gruppen, an die ihr euch wenden könnt, die regelmäßig vor Ort trainieren, sind etwa die Freeletics Gruppe Graz, oder die BarBros Graz.

4. Murbeach

Besonders im Sommer bekommt ihr direkt neben dem Street Workout Park eine zusätzliche Möglichkeit, euch sportlich zu betätigen – die Rede ist vom Murbeach, wo ihr euch als Abwechslung vom Training auch mal spannende Beachvolleyball Turniere geben könnt.

Doch auch wenn ihr regulär trainiert, ist der Murbeach eine tolle Möglichkeit, sich danach bei einem Getränk zu erfrischen und beim feinen Sand in der Sonne die „Summer Vibes“ zu genießen und den Volleyball Partien zuzusehen.

Auch zum Dehnen danach perfekt geeignet

 

Fazit

Der Street Workout Park an der Mur ist nicht nur der größte Workout & Calisthenics Park in Graz, sondern auch mein absoluter Favorit unter den freien Grazer Trainingsanlagen. Zu den Vorteilen zählt, dass ihr absolut entspannt und konzentriert in der Natur trainieren könnt und auch neben dem Lauftraining einen kurzen Stopp einlegen könnt. Darüber hinaus habt ihr eine breite Auswahl an Stangen und Geräten, die ihr für euer Workout verwenden könnt. Zu guter letzt könnt ihr hier schnell tolle, neue Kontakte knüpfen, die schon oft zu langfristigeren „Trainingspartnerschaften“ und gemeinsamen Gruppentrainings geführt haben und eure Motivation durch die gegenseitige Unterstützung aufs nächste Level heben kann.

Das war’s von mir heute zu den Grazer Trainingsspots! 🙂 Wie immer bin ich bemüht, euch in meinen Artikeln maximalen Mehrwert zu liefern. Wenn ihr also einen Vorschlag für eine coole Location habt, dann erzählt mir doch, welche eure Lieblingstrainingsorte in Graz sind, die ich mal genauer unter die Lupe nehmen und hier am Blog vorstellen soll.

Kennst du den SWP an der Mur schon? Bist du häufiger dort?

Gerne können wir uns hier austauschen, ich freue mich auf deine Nachricht!

Bis zum nächsten Mal, euer Niko

Sie können hier nicht kommentieren.