Schlösser für die Liebe 🔒💖

Schlösser für die Liebe 🔒💖

Als absolutes Klischee Mädl liebe ich Kitsch, Romantik und süße Gesten. Ich bin eine Träumerin und gebe 1000%, wenn ich jemanden beispielsweise überraschen will. Und es darf nie der Gedanke fehlen, ich mag es gerne individuell und einzigartig – einfach auf diese Person abgestimmt. Naja, ich bin halt auch die typische Romantikerin. Genau deshalb habe ich nebenbei auch die Ausbildung zur Weddingplannerin gemacht. EIN TRAUM! Was gibt es schöneres, als eine Hochzeit zu planen, und seine kitschige romantische Ader ausleben lassen zu können? Ich auf jeden Fall finde es toll und freue mich, wenn ich eines Tages einem Brautpaar den schönsten Tag ihres Lebens beschaffen und organisieren kann. Denn wenn ich eines besonders gut kann, ist es kitschig zu sein. Und so kommen wir auch zu einem meiner Lieblingsplatzerln.

Die Herzerlbrücke in Graz

Wenn man durch Graz schlendert kommt man an ihr ganz sicher vorbei. Die Herzerlbrücke! Naja, zumindest nenne ich sie so. 😛 Wenn man Richtung Kunsthaus geht fallen einem schnell tausende von Liebesschlössern auf, die am Geländer der Brücke hängen. Es ist eine so entzückende Geste und genau für sowas bin ich anfällig. Kitsch kitsch kitsch! Juhu!

Wer jetzt erwartet, dass ich die Liebesgeschichte des Jahrtausends erzähle, irrt sich gewaltig. Es sind Schlösser für die Liebe, das stimmt. Aber wer sagt, dass man eine Freundin nicht auch lieb haben kann? Genau das ist der Punkt. Wenn es normalerweise frischverliebte Pärchen als Symbol ihrer Liebe befestigen können, können das auch Freundinnen als Symbol der ewigen Freundschaft tun. Seit 14. Februar 2013 hängt somit ein Schloss von mir. Richtig erkannt, Valentinstag! Nicht nur mein Namenstag, sondern auch der Tag schlechthin wo man auf den Straßen turtelnde Menschen sieht. Ich bin prinzipiell ein Fan vom Valentinstag, dennoch finde ich es immer wieder lustig, warum Menschen genau an diesem einen Tag so kitschig sind. Sind es die anderen 364 Tage nicht genauso wert?

Eine Freundin und ich haben uns früher immer am Valentinstag getroffen. Um nicht „alleine“ zu sein, wenn an jeder Ecke verschmuste Pärchen umherirren. Und damit wir in das Klischee passen, haben wir uns auch beschenkt. Schoko, Rosen, oder: ein Schloss für die Herzerlbrücke! Kitsch-Alarm.

Seit 2013 nun hängt das Schloss schon! Wenn man das Schloss befestigtet, küsst man die Schlüssel und wirft sie in die Mur, was bedeuten soll, dass man ewig zusammen bleibt, oder in unseren Fall, dass man ewig befreundet bleibt. Marie (diese besagte wundervolle Freundin) und ich haben immer wieder vergessen, wo das Schloss denn hängt. Doch mittlerweile haben wir unser System: Vom Hauptlplatz kommend, auf der linken Seite, im 15. Abschnitt, recht weit oben bei einem extrem großen Schloss. Et voilà – wir finden es selbst nach fast 5 Jahren immer noch.

Es ist eine entzückende Idee sich damit zu verewigen. Sei es die beste Freundin, der Partner oder die Oma. Mir bedeutet das Schloss an der Brücke wirklich viel und jedes mal, wenn ich vorbeigehe, erinnere ich mich an diesen einen Tag. Und ich bin mir sicher, dass unsere Freundschaft was für die Ewigkeit ist – mit Schloss oder ohne. Hab dich lieb, Marie.

Falls ihr jetzt auch Lust auf so ein Symbol-Schloss habt, wünsch ich euch viel Spaß beim Platzerl finden. Vielleicht findet ihr ja auch unseres. 😉

Wunderschönen Freitag noch und bis bald,

eure Vali ♥


Über die Autorin

Stets den neuesten Trends auf der Spur schreibt unsere Bloggerin Vali über ihre große Leidenschaft: die Mode. Mit einem breiten Grinsen, großer Lebensfreude und ein bisschen Verträumtheit berichtet sie auch über ihre persönlichen Lieblingsplatzerl in Graz und nimmt euch mit auf eine Reise durch ihr Leben.

Sie können hier nicht kommentieren.