Valentinsworkout für Verliebte

Valentinsworkout für Verliebte

Beziehungen haben mit dem Sport so einiges gemeinsam – etwa, dass man stets daran arbeiten muss, um langfristig voranzukommen. Wie in den meisten Projekten ist es viel motivierender, einen Menschen zur Seite zu haben, der einen unterstützt und pusht. Umso besser ist es dann natürlich, wenn der Trainingspartner der eigene Partner ist. Passend zum heutigen Valentinstag habe ich euch ein Valentinsworkout für Verliebte zusammengestellt, das sich hervorragend zusammen absolvieren lässt und euch noch mehr Freude am Workout und am gemeinsamen Fit-werden bringt. Viel Spaß! 🙂

Live together, train together – love together

Partner Pull-Ups

Die wohl bekannteste Übung unter den Couple Workouts. 😉 Hier stellt ihr euch beide unter der Klimmzugstange gegenüber auf und greift rauf; eine Person umklammert dabei mit den Beinen den Körper des anderen. Das wird in der Regel die Person sein, die weniger Kraft hat, denn so kann die andere euch bei Schwinden eurer Kräfte noch mitziehen und aushelfen, somit die letzten Kraftreserven mobilisieren! Dann zieht ihr euch zusammen über die Stange und absolviert so viele Klimmzüge wie möglich. Manche motiviert ein zusätzliches Bussi am höchsten Punkt über der Stange… 😉 

Crunches

Die Crunches bieten ebenso eine gute Möglichkeit für ein Partner Workout. Hier setzt ihr euch gegenüber auf den Boden und verankert euch mit den Beinen aneinander, so dass ihr nicht wegrutscht. Einer von euch fängt dann mit den Crunches an, absolviert einen und „übergibt“ dann an den anderen. Dann hält er/sie die Spannung im Körper aufrecht und wartet, bis der andere die Übung gemacht hat und der nächste Wechsel stattfindet.

Als Steigerung könnt ihr auch einen Medizinball oder andere, schwerere Gegenstände verwenden, die ihr beim Runtergehen hinter den Kopf führt und beim Raufgehen an den anderen übergebt. Wenn gerade kein Gegenstand oder Medizinball zur Verfügung steht, könnt ihr das ganze auch über Abklatschen machen.

Die Übung lässt sich auch gut variieren, indem ihr das ganze seitlich nebeneinander macht und durch die Rotation den Ball übergebt.

Partner Push-Ups

Eine breite Vielfalt an Möglichkeiten bieten auch die Push Ups. Eine Möglichkeit ist, dass ihr euch gegenüber in die Ausgangsstellung begebt und einfach zusammen die Liegestütze absolviert. Eine andere ist, diese – wie bei den Crunches – versetzt zu machen und in der Ausgangsstellung zu warten, bis der Partner den Liegestütz absolviert hat.

Hat einer der Partner damit noch nicht genug, könnt ihr die andere Person auch gut als zusätzliches „Gewicht“ auf euren Rücken „binden“ und mit ihr weitere Liegestütz absolvieren, bis eure Muskeln vollkommen ausgereizt sind. Der Kreativität sind damit keine Grenzen gesetzt. 😉

Floor Press

Als weitere Push-Übung gibt es den Floor Press. Ähnlich wie beim Bankdrücken legt sich eine Person mit dem Rücken auf den Boden und streckt die Arme nach oben aus. Die andere Person stützt sich mit ihren Händen in diese und gibt somit ein Zusatzgewicht, das der andere Partner dann langsam und kontrolliert auf und ab bewegen kann. Ein großer Vorteil bei dieser Übung ist, dass die Intensität sehr gut beeinflusst und schnell vom Partner an die Kraftreserven angepasst werden kann.

Bei sehr fortgeschrittenen Paaren geht es auch, dass die Person, die den Gegendruck ausübt, sich vollständig auf den Händen des anderen abstützt, den Rumpf anspannt und die Beine gestreckt im L-Sit hält. Durch die Mikrobewegungen kann dieser Hold sehr intensiv sein! In einer noch fortgeschritteneren Methode geht dies auch mit einem stabilen Handstand, was aber in der Regel doch längere Zeit benötigt, bis dieser sicher und kontrolliert ausgeführt werden kann. Wenn ihr aber soweit seid, habt ihr die Aufmerksamkeit aller damit auf jeden Fall auf euch! 😉

Partner Plank

Eine Übung, wo ein Trainingspartner ebenfalls sehr motivierend sein kann, ist der normale Plank Hold. Das monotone Halten der Spannung im Unterarmstütz kann schon ziemlich langweilig und herausfordernd sein.

Nützt dabei euren Partner, indem ihr euch nebeneinander oder gegenüber hinlegt und in den Plank Hold geht. Mit der Zeit werdet ihr merken, dass es anstrengender wird, hier könnt ihr euch großartig gegenseitig anspornen und auch beobachten, dass ihr bei der Form nicht nachlässig werdet. Eine super Übung, um die Rumpfspannung zu trainieren.

Yoga & Stretching

Im Yoga bzw. bei verschiedenen Mobilityprogrammen gibt es einige Übungen, die für eine gemeinsame Ausübung geeignet sind. Einer der besten finde ich etwa diese, wo sich eine Person am Rücken auf den Boden legt, sich mit den Armen abstützt und die Beine in die Luft streckt. Die andere legt sich mit den Hüftknochen auf die Fußssohlen des Partners und versucht wiederum eine gute Spannung im Rumpf aufzubauen, um gerade wie ein Brett in der Luft zu liegen.

Das kann anfangs zwar ziemlich herausfordernd sein, ist aber mit Gewissheit eine der spektakulärsten Partnerübungen, die ihr zusammen machen könnt. 😉

Auch beim Dehnen kann euch euer Partner hilfreich sein. Oft merkt ihr wahrscheinlich, dass ihr beim Vorbeugen an einem Punkt nicht mehr weiterkommt, obwohl ihr noch ein wenig in die Dehnung gehen würdet. Hier kann euch euer Partner sanft, aber bestimmt noch etwas Druck auf die Schultern / den Rücken geben und euch dabei helfen, noch ein paar Zentimeter mehr aus der Streckung herauszuholen.

Fazit

Oft findet man die Ausrede, dass die Fitness unter der Beziehung leidet, weil man „keine Zeit“ mehr dafür findet. Wie ihr aber seht, muss das nicht sein, schließlich gibt es genügend tolle Möglichkeiten, eure Workouts mit eurem Partner zu absolvieren. Das kann gerade eurer Beziehung einen echten Kick geben, weil ihr ja zusammen an euch und eurer Gesundheit arbeitet, was ungemein motivieren kann; aber auch sonst mit einem Gym Buddy lassen sich viele der Übungen durchführen.

Natürlich gibt es noch viele weitere anspruchsvollere Übungen; ich habe die einfachsten mal aufgezählt und lasse eurer Kreativität jetzt freien Lauf. Ich bin überzeugt, dass ihr selbst schnell noch viele, weitere gute Ideen entwicklen werdet… 😉 In diesem Sinn wünsche ich euch einen schönen Valentinstag und eine schöne gemeinsame Zeit!

Bis nächste Woche, Niko


Über den Autor

Niko ist bei Blog Acht Null unser Blogger für Sport in Graz – neben seinem Jus Studium beschäftigt er sich weiters mit Persönlichkeitsentwicklung, Mentaltraining & persönlichem Wachstum und berichtet dabei auf seinem Blog über seine Erfahrungen in Studium, Sport & Persönlichkeitsentwicklung.

http://www.julianclauskoch.com/
Bis zum nächsten Mal! (Bild: http://www.julianclauskoch.com/)
Sie können hier nicht kommentieren.