Wien wart auf di!

Wien wart auf di!

Wenn man Grazer/-in ist, dann ist man es in Graz gewöhnt, dass alles so ist und halbwegs so bleibt, wie man es circa kennt. Aber sobald man einmal in Wien ist, ja hui! Dort ist gleich mal alles eine ganz andere Liga. Ich persönlich mag Großstädte. Und deswegen bin ich auch sehr gern in unserer Landeshauptstadt, weil ich einfach schlicht und ergreifend fasziniert bin von Wien. Der Grund, wieso ich unlängst wieder dort war ist eine Ausstellung.

Kunst, wer’s mag, der geht sicher auch gerne in die Albertina. Wer’s nicht mag, dem würde ich gerne einmal persönlich alle Kunst- und architektonischen Werke in Wien zeigen, damit man sich einmal ein Bild von „wahrer“ Kunst machen kann. Zurück zur Albertina: Der Künstler Keith Haring und seine unglaublich wiedererkennbare Art des Malens haben mich in die Wiener Albertina verschlagen.

Wir leben in einer Zeit, wo momentan sehr viel gleichzeitig geschieht und vieles, eigentlich fast alles, nur mehr online stattfindet. Deswegen finde ich es besonders wichtig, dass man sich auch mit Kunst und Kultur auseinandersetzt. Keith Haring ist in dieser Hinsicht auch durch seine Werke anscheinend auch gut in Sachen Zukunftsprophezeiung. Seine Kunst ist äußerst kritisch und spricht auch moderne Themen an, besonders die Medien, die Robotik und die Gesellschaft und Mitglied einer Gesellschaft zu sein, die ihm damals und auch vielen Menschen heute, nicht gut erscheint.

Der amerikanische Künstler hat eine sehr besondere Art des Malens und die dicken Pinselstriche machen ihn sofort wiedererkennbar. Seine Kunst lässt viele Freiräume der Interpretation offen, trotzdem sind die Bilder oft auch eindeutig interpretierbar und behandeln bestimmte Themen, so auch die Krankheit AIDS, an der der Künstler selbst starb.

Ich persönlich mag die Stadt Wien sehr gerne, liebe auch die Albertina und Kunstausstellungen. Wieso ich Kunst so gerne mag? Weil man so seinen Horizont erweitert, sich neuen und zeitgenössischen Themen widmet und wahrscheinlich auch weil ich selbst ein ziemlich kreativer Mensch bin und zeichnen, malen oder designen zu Beschäftigungen zählen, die ich sehr gerne mache!

An alle, die sich Keith Haring und die Albertina nicht entgehen lassen wollen: Bis 24.Juni kann man die Ausstellung noch besuchen!

Bis bald,
Eure Emma


Über die Autorin

Mit einer Kamera, einem Rucksack und guter Laune sucht Emma nach den coolsten Trends, Hot-spots und Hipster-Ecken in Graz. Als Schülerin ist sie viel zu schreiben gewöhnt, umso mehr liebt sie es aber in ihrer und über ihre Freizeit zu schreiben, sie festzuhalten und ihre besten memories stets mit anderen zu teilen.

Sie können hier nicht kommentieren.