Ford EcoSport – Ein Auto tanzt Calypso

Ford EcoSport – Ein Auto tanzt Calypso

UMWELTTÄNZER. Ford hat den EcoSport neu überarbeitet, und der kleine SUV will die Umwelt schonen. Weniger Verbrauch soll helfen.

 

 

Der Ford EcoSport, mit dem wir zur Fotosession zur Grazer Seifenfabrik fuhren, trug ein farbenfrohes, in Calypso-Orange gehaltenes Kleid. Steht ihm gut, dem kleinen SUV. Wenn jetzt noch aus dem Radio Harry Belafontes „Banana Boat Song“ käme, wäre das kultige ­afro-lateinamerikanische Calypso-Feeling perfekt.
Der EcoSport wurde von den Ford-Leuten gründlich überarbeitet. Die neu gestaltete Vorderfront schaut mit den LED-Scheinwerfern cool aus. Der Kühlergrill lässt den SUV ein wenig bullig wirken.

Stolz ist Ford auf die Umweltdaten. Vor allem auf den geringen Verbrauch. Laut Werksangaben soll der Wagen nicht mehr als 5,8 Liter auf 100 Kilometern verbrauchen. Wenn man aber ordentlich aufs Gas drückt und versucht, alles aus den 125 PS herauszuholen, darf’s ein wenig mehr sein. Da wird der EcoSport durstig. Wenn man so fährt wie die Teilnehmer der Jagersberger Economy Rallye, dann kommt man theoretisch bei einem Verbrauch von 2,77 Litern mit einem Tank von Graz nach Paris und zurück. Vorausgesetzt man fährt nicht schneller als 80 km/h. Die CO2-Emissionen sind mit 134 Gramm pro Kilometer nicht schlimm, aber das reicht nicht für ein Umweltabzeichen, da müsste die Emission unter 100 sein.

Der Innenraum erinnert etwas an den Ford Fiesta. Es gibt viel Platz, man sitzt sehr gut, und auch der Innenraum unterstreicht, dass der EcoSport moderner und stylischer geworden ist. Das Cockpit ist praktisch und effektiv, Schnörksel und kleine Spielereien wurden ausgelassen. Das Infotainment-Audio-System bietet all das, was der Fahrer benötigt. Auch die technische Ausstattung wurde aufgerüstet und bei den Assistenzsystemen auf den neuesten Stand gebracht. Es gibt Rückfahrkamera, Toter-Winkel-Warner, Einparkhilfe u.v.m.

Beim Fahren zeigte sich, dass der EcoSport kein Sprinter, aber ein angenehmer Gleiter ist. Einen Calypso legt der EcoSport in engen Kurven hin. Da ist der Fahrer als Tanzpartner gefordert. Sonst gibt es nichts zu meckern. Der Ford EcoSport ist somit durchaus eine brauchbare Alternative im großen SUV-Segment.

 

 

Motor: 1,0-l-EcoBoost-Motor, Leistung 125 PS (92 kW), Start-Stopp-System, Beschleunigung 0–100 km/h in 11,6 Sekunden, Spitze 180 km/h, 6-Gang-Schaltgetriebe
Verbrauch: kombiniert 5,8 l/100 km, C02-Emissionen 134 g/km, Tankinhalt 52 Liter Benzin
Dimensionen: Länge 4,09 m, Breite 1,76 m, Höhe 1,71 m, Eigengewicht 1324 kg, Wendekreis 10,6 Meter, Radstand 2519 mm
Preis: ab 20.300 Euro (Aktionspreis bei Leasing: 15.490 Euro)
Autohaus: Jagersberger Automobile, Graz, Raiffeisenstr. 200, Tel. 0 316/46 55 55, www.jagersberger-automobil.at

 

Sie können hier nicht kommentieren.