Regentage: Zeit für sich

Regentage: Zeit für sich

Hallo zusammen! Endlich ist es wieder Freitag, juhu! 😀 Und derweil ist, erstaunlicherweise, noch kein Regen gefallen. Zumindest wär es mir hier in der Redaktion noch nicht aufgefallen. Naja, noch nicht. Die letzten paar Tage hatten es ja schon in sich. Und jetzt stellt euch mich, als kleinen Angsthasen, was Unwetter angeht, ALLEINE in meiner Wohnung vor. Ja, es war teils sehr beängstigend für mich haha. Besonders dann, als mein Sonnenschirm plötzlich weg war, und ich ihn später einmal auf dem Balkon von Nachbarn entdeckt habe… Fand ich ja nicht so toll.
Aber: ich habe es überlebt! 😛 (und mein Schirm irgendwie auch)

Wie ihr euch vielleicht schon denken könnt, habe ich bei dem tollen Wetter die Woche nicht allzu viel unternommen. Und was macht man dann am besten in seiner Freizeit? Ich habe ein paar Tipps für euch. 🙂

Haushalt schmeißen

Hört sich für viele bestimmt mega unlustig an, was ich wirklich verstehe, aber man kann auch irgendwie Spaß dabei haben. Ich bin leider ein Mensch, der sich gerne davor drückt, vor allem, wenn ich keinen Besuch erwarte (Uppsiiii hihi). Allerdings, wenn ich dann einmal motiviert bin, geht es wie am Schnürchen. Wäsche waschen: check. Geschirr abwaschen: check. Staubsaugen: check. Wohnung zusammenräumen: check. Wenn man dazu die Musik voll aufdreht, merkt man schon gar nicht mehr, dass man eigentlich den Haushalt macht. Und wann bietet sich die Gelegenheit denn am besten an, als einem starken Regentag, an dem man eh nicht außer Haus geht?

Alte Fotos und Videos herauskramen

Ich liebe es, in alten Erinnerungen zu schwelgen. Wieder darüber zu lachen und sich darüber freuen, wie toll der Moment war, wo genau dieses Foto oder Video entstanden ist. Ich mag das einfach gerne und mein Herz blüht dabei wirklich auf. Dann bin ich wieder in meinem „Kleinkind-Element“. 😛 Und gerade Regentage, wo vielleicht der Fernseher auch nicht geht, bieten sich super an, in alten Kästen danach zu suchen. Und für einen kurzen Moment, wieder dieselben Momente zu erleben, wie damals. 🙂

Kuschelzeit

Regenzeit ist Kuschelzeit! Und da bietet sich ein Haustier bestens an. Es ist für mich so etwas besonders, ein Tier um sich zu haben. Ich liebe Tiere allgemein über alles! Aber mit meiner Kira kann keiner mithalten hihi. 🙂 Tiere haben etwas an sich, was ich nicht beschreiben kann. Wenn dann so ein kleines flauschiges Etwas auf einen zugelaufen kommt, kann man ja nur glücklich sein! Es gibt ja immer diese Diskussion: Hund oder Katze? Ich bin, wie man bestimmt noch gaaaar nicht gemerkt hat, ein Hundemensch. Allein wenn ein süßer Wauzi in der Stadt an mir vorbeigeht zuck ich aus. Dennoch finde ich Katzen auch süß. Und flauschig!

Aber was soll man sagen, wenn man mit einem Hund aufgewachsen ist? 😛 Leider sehe ich meine Kira, seitdem ich ausgezogen bin, nicht mehr so oft. Aber umso mehr freue ich mich dann wieder darauf, wenn ich sie sehe. 😀

Einfach im Bett verkriechen

… oder in meinem Fall auf die Couch. Zumindest wenn man einfach nur herumliegen und Serien schauen möchte. 😛 Und gerade ein Regenwetter bietet sich da ja gut an. Ich bin nämlich richtig gerne draußen, sobald es schön ist. Da fühle ich mich eher schlecht, wenn ich nur in meiner Wohnung gammel. Bei schirchem Wetter gibt es allerdings manchmal nichts schöneres, als einfach einmal nichts zu tun.

An Regentagen kann man vieles machen, damit einem nicht langweilig wird. Ich würde zwar langsam wieder anhaltendes schönes Wetter bevorzugen, aber ja. Ich wünsch euch ein tolles Wochenende,

Bis bald,
eure Vali ♥


Über die Autorin

Stets den neuesten Trends auf der Spur schreibt unsere Bloggerin Vali über ihre große Leidenschaft: die Mode. Mit einem breiten Grinsen, großer Lebensfreude und ein bisschen Verträumtheit berichtet sie auch über ihre persönlichen Lieblingsplatzerl in Graz und nimmt euch mit auf eine Reise durch ihr Leben.

Sie können hier nicht kommentieren.