Rumschnitten

Rumschnitten

Also manchmal, da bin ich ja wirklich faul und trotzdem möchte ich auf Süßes nicht verzichten. Und was eignet sich da besser als eine Schnitte, die nicht nur ein wenig nach Rum schmeckt, sondern auch leicht mit den Fingern zu essen ist und herrlich nach Schoki schmeckt. Und schnell gemacht ist sie natürlich auch noch. 😉

Zutaten:

5 Eier
250 g weiche Butter
250 g Staubzucker
1 Prise Salz
1 EL Vanillezucker
120 g Nüsse
160 g Schokolade (70 %, grob gehackt)
150 g Mehl
½ Pkg. Backpulver

Glasur:

250 g Staubzucker
4 EL Wasser
2 EL Rum

Bereit? Denn das Rezept ist so kurz, da müsst ihr aufpassen, dass ihr nichts verpasst. Alle Zutaten für den Teig werden in einer Schüssel miteinander verrührt. Danach kommt alles auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und für ca. 25 Minuten bei 180°C in den Ofen.

Hab ich zu viel versprochen? Jetzt rühren wir nur noch die Glasur an, dafür einfach den Zucker sieben und mit den Flüssigkeiten verrühren. Die Glasur nun nur noch auf dem heißen Kuchen verteilen und abkühlen lassen.

Die Schnitte schmeckt auch noch nach Tagen super frisch und saftig, also hat man auch für die restliche Woche noch Proviant, oder man teilt eben.

Somit wünsche ich euch noch einen guten Appetit und bis zum nächsten Mal. 🙂


Über die Autorin

Nach ihrem abgeschlossenen Innovationsmanagementstudium ist Jenny noch auf der Suche ihres weiteren Lebensweges. Was jetzt aber schon sicher ist: ihre Liebe zu Essen, Kochen und Backen hat sie vor Jahren entdeckt und wird sie auch nie wieder verlieren. Was also auch aus ihr werden wird? Sie weiß es noch nicht so genau. Bis sie das weiß, schreibt sie über Essen. 😉

Sie können hier nicht kommentieren.