Grazer Operncafé eröffnet in neuem Glanz

Grazer Operncafé eröffnet in neuem Glanz

Hallöchen und einen guten Wochenstart wünsch ich euch! Wetter ist auch super – so startet man gerne in den Montag. 😛 Wie ihr vielleicht schon mitbekommen habt, hat der Aiola-Clan das Operncafé übernommen und morgen ist es endlich so weit: Sie öffnen ihre Pforten in neuem Glanz! 😀 Ich war heute schon einmal vorab für euch dort, also los geht`s.

Neues Operncafé

Das „Operncafé“ am Opernring 22 ist seit 1861 der Treffpunkt von Künstlern, Denkern und Genießern. Erst kürzlich wurde das Traditionscafé von der Aiola-Family neu übernommen. Aber keine Sorge: Das Kaffeehausflair ist erhalten geblieben. 🙂 Aiola-Charme trifft auf Tradition. So kann man es meiner Meinung nach gut beschreiben. Jeder, der die Family kennt, weiß, sie haben definitiv Geschmack und ein gutes Auge, was Interior angeht. Aber keine Sorge, schrille Tapeten gibt es nicht. Hab ja gesagt, dass Flair ist erhalten geblieben – nur noch etwas besser gemacht. 😀

Pastell, Samt und die Farbe mauve

Eine richtige Wohlfühlatmosphäre erwartet einen. Man kann auch sagen, ein kleiner Traum von Rosa. 😀 Innen setzt man auf die Trendfarbe mauve und Stühlen aus weichem samt. Der Wintergarten ist begrünt, lässt viel Tageslicht hinein und wirkt dadurch gleich offener und freundlicher. Ich mag es! 😀

Brasserie

Kulinarisch geht es in Richtung Brasserie. Geführt wird das neue Operncafé ja von Landhauskeller-Küchenchef Alexander Robin und Aiola-im-Schloss-Restaurantleiter Gernot Büttner-Vorraber. Und die beiden haben auch so einiges an Leckerbissen geplant. Robin hat sich einiges ausgedacht, von Fisch über Garnelen, bis hin zu österreichischen Klassikern ist für jeden etwas dabei. Dazu punkten auch Desserts, hausgemachte Mehlspeisen, Torten, selbstgemachte Pralinen und noch mehr für die Naschkatzen unter euch. Und ich kann euch jetzt schon sagen: Es ist köstlich! Ich durfte mich schon ein bisschen durch die Küche naschen und kulinarisch sind sie wie immer hervorragend unterwegs. Kleine Schokoküchlein zum Hineinlegen und Nudeln mit Garnelen – ein TRAUM! 🙂 Da werde ich schon wieder hungrig!

Das neue Operncafé hat übrigens länger geöffnet, statt wie bisher nur bis 21 Uhr. Die Küche geht sogar bis Mitternacht. Perfekt nach einem Opernbesuch oder einfach für Nachteulen. 😉 Ich werde definitiv wieder vorbeischauen. Gerade auch deshalb, weil ich die leckere Karte bitte einmal von oben bis unten durchprobieren möchte. 😛 Hut ab, weiter so! Werdet ihr auch einmal vorbeischauen? 😀

Bis bald,
eure Vali ♥

Folgt ihr mir schon auf Instagram? Hier geht’s zu meinem Account!


Über die Autorin

Mit einem breiten Grinsen, großer Lebensfreude und ein bisschen Verträumtheit schreibt unsere Bloggerin Vali über neue Lokalitäten und ihre persönlichen Lieblingsplatzerl in Graz und nimmt euch mit auf eine Reise durch ihr Leben.

Sie können hier nicht kommentieren.