Matcha-Pralinen

Matcha-Pralinen

Heute ist der 13.2.2019, heißt somit, dass morgen Valentinstag ist. Nicht, dass ich mir als Single etwas daraus machen sollte, aber schließlich bin ich ja nicht irgendein Single. Nein, ich bin der Back- und Koch-Single, also habe ich hier einen Ruf zu verteidigen. Wer Lust darauf hat, etwas ganz Besonderes für seine Liebsten zu machen, der ist mit diesem Rezept genau richtig. Und wisst ihr auch, was heute der Bonus ist? Es sind selbstgemachte Pralinen, welche so schnell zubereitet sind…

Mehr Read More

Baklava

Baklava

So meine lieben Leser, heute mal eine Nachspeise aus einer anderen Küche der Welt. Wie authentisch das Rezept ist, kann ich leider nicht beurteilen, was ich allerdings beurteilen kann ist, dass es wahnsinnig lecker ist. Bei mir gab es noch selbstgemachtes Vanilleeis dazu, aber auch ohne ist es ein Hochgenuss nur eben etwas süß. Anders kennt man Baklava aber eh nicht. 😉 Zutaten für ein Blech: 1 Pkg. Yufka 250 g Butter 200 g geriebene Pistazien 50 g geriebene Walnüsse…

Mehr Read More

Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Schokoküchlein mit flüssigem Kern

Hallo ihr lieben Backfreudigen. Lust auf ein Dessert für einen? Oder doch für zwei? Hier ganz egal, denn diese Küchlein müssen erst eingefroren werden, um so richtig perfekt zu werden und dann kann man sich doch jeden Tag ein neues Küchlein gönnen. 😉 Für dieses Rezept braucht ihr außerdem nicht viel und die Zutaten hat man prinzipiell auch zuhause also starten wir durch. Zutaten für 4 mittelgroße Küchlein: 100 g Butter 100 g Zartbitter Schokolade 2 Eier 2 Dotter 2…

Mehr Read More

Apfel-Zimt Muffins mit Streusel und Zuckerglasur

Apfel-Zimt Muffins mit Streusel und Zuckerglasur

Nach meinem Winterschlaf und meiner Weihnachtspause melde ich mich wieder zurück! Und nein, hier gibt es keine: 2019 Neujahrsvorsätze, ich will endlich abnehmen, also gibt es nur kalorienarme Rezepte, blabla. Ich bin das ganze Jahr für Genuss und wenn man in Maßen genießt, ist dagegen schließlich nichts einzuwenden. Das erste Rezept also für dieses Jahr, sind klassische Apfel-Zimt Muffins. Und wer es etwas dekadenter mag, so wie ich, der gibt eben noch Streusel darüber und begießt die Muffins noch mit…

Mehr Read More

Hühner Katsu-don

Hühner Katsu-don

Ja, was ist denn das schon wieder? Das ist ein total leckeres und einfaches Gericht, welches ich auch in Japan gegessen habe. Und es lässt sich zuhause so schön einfach nachkochen. Wirklich ohne größeren Aufwand und man kann es auch gleich kochen, wenn man von der Arbeit kommt, denn es benötigt absolut keine Vorbereitungen! Zutaten (für 2 Personen): Klebereis bzw. Sushireis gekocht 2 Hühnerfilets Mehl, 2 Eier und Pankomehl (japanisches Paniermehl) Salz Sojasauce Mirin Zucker 4 Eier Heute gibt es…

Mehr Read More

Rumpsteak mit Gratin und Gemüse

Rumpsteak mit Gratin und Gemüse

Also, wie man das Gemüse zubereitet, dafür gibt es nun wirklich keinen Trick, außer Buttern und gut würzen. Hätte ich noch frische Kräuter da gehabt, hätte ich die vielleicht verwendet, aber waren eben keine da. Und manchmal soll es einfach schnell gehen und ob man es glaubt oder nicht, Steak ist eigentlich richtig schnell gekocht. Wenn man das Kartoffelgratin dann noch am Vortag zubereitet und dann am nächsten Tag nur mehr in den Ofen schieben muss, dann steht doch dem…

Mehr Read More

Torte nach Sacher Art

Torte nach Sacher Art

Ich weiß ja, man darf eine Sachertorte nur so nennen, wenn es nach Originalrezept zubereitet wird. Meines ist aber ziemlich nah dran, also zumindest habe ich noch niemanden getroffen, welcher diese Torte nicht gerne als Ganzes verschlungen hätte. Mein Geheimnis ist nämlich, dass meine Torte theoretisch glutenfrei ist. Ja, richtig gelesen, kein Mehl für diese Torte. Das Geheimnis liegt im Kartoffelmehl bzw. in der Kartoffelstärke. Das macht die Torte luftig und saftig zugleich. Glaubt ihr nicht? Ha, challenge accepted. Zutaten…

Mehr Read More

Maroni-Tiramisu

Maroni-Tiramisu

Habt auch ihr euch schon so auf die Maronizeit gefreut? Ich jedenfalls schon und endlich ist es soweit. Ich habe schon alles mit Maroni gegessen, natürlich auch pur. Und heute wollte ich euch mein geliebtes Maroni-Tiramisu vorstellen. Es ist, ihr habt es erraten, wieder mega einfach und super schnell und perfekt dafür, um übrig gebliebene Eidotter aufzubrauchen. Zutaten: 8 Dotter 500 g Mascarpone 100 g Zucker 250 g Maronipüree Biskotten Kaffee Rum Kastanienreis und Kakao zum Bestreuen Die Zutatenliste ist…

Mehr Read More

Curry Ramen

Curry Ramen

Heute hat mich wieder die Kochlust gepackt und ich wollte unbedingt eine scharfe Nudelsuppe essen. Hier ist also mein Rezept für Curry Ramen, eine Mischung eigentlich aus Ramen und Curry. Klingt vielleicht aufwändig, ist es aber nicht. Dafür braucht ihr nur eine halbe Stunde! Also los: Zutaten für 2 Personen: ¼ l Brühe (ich habe Geflügelbrühe verwendet) ¼ l Kokosmilch einen Schuss Sojasauce 1 EL Fischsauce 1 EL Erdnussmus 2 TL rote Currypaste (je nach Schärfegrad, ich habe mehr genommen)…

Mehr Read More

Krautfleckerl

Krautfleckerl

Ich weiß, ich weiß. Das Foto macht heute nicht sonderlich viel her, aber optisch sind Krautfleckerl sowieso nicht so der Hingucker. Jedoch machen sie das geschmacklich auf alle Fälle wieder gut, außerdem sind sie für mich ein richtiges Seelenfutter. Kraut hat ja jetzt wieder Saison und ich konnte es schon beinahe nicht erwarten, aus dem übrig gebliebenen Kraut von meiner Japan-Session Krautfleckerl zuzubereiten. Erstens sind sie schnell zubereitet, mit wenig Aufwand und zweitens kann man sie super aufwärmen und sie…

Mehr Read More